Süße Backstube von

Nussecken mit Schokoguss

Rezept mit Video zum Nachbacken: Nicht nur zu Weihnachten ein Hit

© Video: G+J Digital Products

Hmmmm, an Nussecken kommen nur die Wenigsten vorbei. Und ein kleiner Tipp: Auch mit Walnüssen schmeckt dieses Gebäck ausgezeichnet.

THEMEN:

Zutaten:
Für den Teig:
225 g Weizenmehl
1 gestrichener TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
2 EL Wasser, oder etwas mehr
100 g Butter, kalte
Für den Belag:
150 g Butter
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser
100 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Haselnüsse, gehobelt
3 EL Marillenkonfitüre
Für den Guss:
100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Alternativ alle Zutaten auf einer Arbeitsplatte mit den Händen zu einem Teig zusammen kneten. Anschließend zu einer Rolle formen und den Teig, damit die Butter wieder hart werden kann, in Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

Für den Belag Butter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser in einem Topf unter Rühren schmelzen. Gemahlene und gehobelte Haselnüsse unterrühren. Die Masse etwa 10 Min. abkühlen lassen. Den abgekühlten Teig auf einem Backblech ausrollen. Den ausgerollten Teig mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Den Nuss-Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

Das Gebäck nach dem Backen auf dem Backblech auf einem Kuchenrost etwa 20 Min. erkalten lassen. Danach in Quadrate (8 x 8 cm) schneiden, diese wieder diagonal halbieren, so dass Dreiecke entstehen.

Schokolade grob hacken und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die beiden spitzen Ecken des Gebäcks in den Guss tauchen. Das Gebäck auf einen Kuchenrost oder Backpapier legen und den Guss fest werden lassen.

© G+J Digital Products/Ulf Miers Nussecken

Weiterführender Link: chefkoch.de

Kommentare