McDonald's

Frisch, köstlich, ÖSTERREICHISCH

Genuss mit gutem Gefühl

McDonald's - Frisch, köstlich, ÖSTERREICHISCH © Bild: McDonald's Österreich

„Meine Tochter fragt viel, und ich erkläre ihr alles. Es fühlt sich gut an, wenn ich damit auch ihren Sinn für bewusste Ernährung fördern kann.“ Marina F., 29, Mutter von Marie

THEMEN:

Neulich in einem Supermarkt: Ich war mit Marie einkaufen. Plötzlich blieb sie bei den Kartoffeln stehen und sagte: „Schau, Mama. Wo die Kartoffeln her sind, da waren wir auch.“ Meine Tochter hatte recht. Es handelte sich um ägyptische Kartoffeln, und wir waren eben erst vor ein paar Tagen von unserem Urlaub in Ägypten heimgekehrt. „Reisen alle Kartoffeln so weit?“, bohrte Marie weiter, worauf ich antwortete: „Nein, wir haben ganz viele Kartoffeln in Österreich. Da ist es natürlich besser, diese zu kaufen. Das ist gut für die Umwelt und unterstützt die österreichischen Bauern.“

Als wir ein paar Tage später bei McDonald’s waren und Marie ihr geliebtes Happy Meal mit Cheeseburger und Pommes ­bestellte, fragte sie den Mann bei der Ausgabe: „Sind die Pommes aus Österreich?“ Der Mitarbeiter lachte und sagte: „Worauf du dich verlassen kannst! Und das Rindfleisch für deinen Burger kommt auch von heimischen Kühen.“ Marie war sichtlich zufrieden.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Beste so nah ist?

Die Guts- und Forstverwaltung Hardegg liefert beispielsweise jährlich rund 4000 Tonnen Kartoffeln der speziell für Pommes frites geeigneten Sorte „Innovator“ an McDonald’s. Für die zahlreichen Burger-Variationen wird zu 100 Prozent heimisches Rindfleisch von rund 35.000 österreichischen Rinderbauern verarbeitet. Zahlreiche Produkte, wie Rindfleisch, Pommes frites, Milch und Eier, sind übrigens mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet.

Wo sehen Sie als Future-Food-Expertin die Knackpunkte für einen guten Lebenswandel?

"Dass wir insgesamt mit uns selbst bewusster, aufmerksamer und liebevoller umgehen! Wobei wir das, was „gut“ ist, auch immer wieder neu entdecken müssen. Beim Essen etwa heißt das für mich, auf Qualität zu achten: die Qualität von Ausgangsprodukten, Produktion, Verarbeitung und Zubereitung bis hin zur Qualität der Stimmung beim Essen. Und: Ein „gutes Lebensmittel“ ist für mich immer auch eines, das sozial und ökologisch verantwortlich hergestellt wurde." Mag.a Hanni Rützler, Ernährungswissenschaftlerin und Gesundheitspsychologin.
© McDonald's Österreich

Wussten Sie, dass …

... es seit Mitte Juli bei McDonald's auch glutenfreie Burger gibt? In ganz Österreich werden alle Cheeseburger, Hamburger und der Hamburger Royal TS auch mit einem gluten- und weizenfreien Bun angeboten. Einfach „glutenfrei“ bestellen und genießen.

Kommentare