McDonald's Werbung

Die „Affen“ sind los – bei Ronalds Zaubershow!

Hanna liebt Affen. Und Clowns. Und Zauberer. Das alles bekam sie, als sie mit ihrer Tante bei McDonald’s war – und noch ein bisschen mehr. Aber soll sie doch selbst erzählen, was sie erlebt hat …

McDonald's - Die „Affen“ sind los – bei Ronalds Zaubershow! © Bild: McDonald’s Österreich

Ich heiße Hanna und bin acht Jahre. Meine Lieblingstiere sind Affen. Die sind schlau und flink. Ich mag ihre großen Augen, und wie sie mag ich Bananen. Wenn Papa mir eine Freude machen will, dann geht er mit mir in den Tiergarten ins Affenhaus, und wir beobachten, wie sie geschickt auf den Bäumen klettern. Aber wisst ihr, dass es die süßen Äffchen nicht nur im Zoo gibt?

THEMEN:

Ich hab’s selbst erlebt: bei einer Zaubershow von Ronald, dem Clown von McDonald’s. Da war ich nämlich mit meiner Tante, die auch immer voll coole Sachen mit mir macht. Weil sie im Internet nachgeschaut hat, hat sie genau gewusst, dass der Ronald kommt. Mir hat sie aber nichts gesagt.
Und dann kam er: Ronald McDonald. Er hat voll viele Späße gemacht und seine Zaubertricks vorgeführt. So lustig, sage ich euch! Das Beste aber war: Bei einem seiner tollen Tricks hab ich sein Zauberlehrling sein dürfen. Und jetzt weiß ich Bescheid, wie’s geht. Aber verraten tu ich nichts. Das habe ich Ronald versprochen, und dafür hat er mir einen knuddeligen Plüschaffen geschenkt. Zum Glück war’s kein echter, denn ich glaube, da hätten meine Eltern keine große Freude.“

Ronald tourt durchs Land. Nach dem Motto „Lieber Spaß als fad daheim“ besucht der sympathische Clown McDonald’s Filialen und auch eine Reihe beliebter Sommerevents. Dort stehen Spiel und Bewegung für Kinder auf dem Programm. Ronald McDonald beweist auf seiner Reise, dass er ganz und gar nicht tollpatschig ist: Schon beim Bungee-Jumping vom Donauturm hat er großen Mut gezeigt. Und beim Radfahren auf dem Großglockner präsentierte er sich von seiner sportlichen Seite. Wer keinen Termin versäumen will, klickt rein auf ronaldontour.mcdonalds.at.

Bewegung macht Spaß

"Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der durch vielfältige Bewegungsformen gefördert werden sollte. Die Freude und der Spaß am Sport sollten dabei immer im Vordergrund stehen. Eltern sollten Kinder in die Welt der Bewegung und des Spiels begleiten und sie dort unterstützen und fördern.", Mag. Dr. Werner Schwarz, Direktor BG Zehnergasse in Wiener ­Neustadt und Experte der SPORTUNION.

Bei diesen Events ist Ronald McDonald dabei:
30. 7. 2015: Beachvolleyball Grand Slam/Klagenfurt
31. 7. 2015: Wasserski auf dem Wörther See/Klagenfurt
6. 9. 2015: Kirtag in Altaussee