Lokalcheck von

Fusionsküche noch und nöcher

© Video: News

Das Koinonia am Aumannplatz hat Zuwachs bekommen und serviert in einer ehemaligen Zielpunkt-Filiale sehr, sehr, sehr viel Asiatisches.

THEMEN:

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn man in einer Speisekarte mit jeder Seite weniger Ahnung hat, was man bestellen soll? Nicht etwa, weil alles furchtbar klingt, sondern weil die Auswahl so groß ist, dass man schlichtweg die Orientierung verliert. Was, das kennen Sie nicht? Dann reservieren Sie bitte hurtigst einen Tisch im Koinonia Plus – vorausgesetzt, Sie wollen dieses Gefühl der leichten Überforderung überhaupt kennenlernen.

Koinonia Plus
© Susanne Jelinek Die Küche ist offen in die ehemalige Zielpunkt-Filiale integriert.

Goangho Kim, der in Währing das Koinonia am Aumannplatz betreibt, meint es in seinem neuen Lokal sehr gut mit den Gästen. Dass die Auswahl gar so groß ausgefallen ist, liegt wohl daran, dass er sich nicht auf eine Landesküche beschränken wollte. Und so werden in der offen ins Restaurant integrierten Küche Elemente der koreanischen, thailändischen und japanischen Küche vereint.

Koinonia Plus
© Susanne Jelinek Pad Thai yum yum

Da die frühere Zielpunkt-Filiale so luftig (trotzdem sehr gemütlich!) umgebaut wurde, können Sie sich nicht einmal vom Essen am Nebentisch inspirieren lassen. Wie gut, dass ich Ihnen ein paar Entscheidungen abnehmen kann. Zu Mittag ordern Sie bitte eines der abwechslungsreich zusammengestellten Menüs (ab 8,20 Euro), etwa jenes mit saftigem Hühnerfleisch und Gemüse.

Koinonia Plus
© Susanne Jelinek Der Meeresfrüchtesalat muss nicht sein ...

Den Meeresfrüchtesalat können Sie sich sparen (überraschend langweilig), dafür greifen Sie beherzt beim fein abgeschmeckten Pad Thai (15,90 Euro) und Zabtsche (dünnes Rindfleisch auf gebratenen Glasnudeln, 13,80 Euro) zu. Die traumhafte Fischqualität kommt am besten beim Sashimi und ganz ohne Reis zur Geltung. Und für die mit Lachs gefüllten Frühlingsrollen sollten Sie auch noch etwas Platz übrig lassen!

Koinonia Plus
© Susanne Jelinek Die Mittagsmenüs können sich sehen lassen

Koinonia Plus
Albertgasse 39
1080 Wien
Täglich 11.30 bis 23.30
koinoniaplus.at
01/402 43 23

Koinonia Plus
© Susanne Jelinek