Fakten von

Kurz jüngster Kanzler
Österreichs - und weltweit

Kurz ist um zwölf Jahre jünger als Figl

Mit dem 31-jährigen Sebastian Kurz bekommt Österreich den jüngsten Regierungschef weltweit - und auch seinen mit großem Abstand jüngsten Kanzler der Zweiten Republik. Kurz' Parteikollege Leopold Figl war 1945 bei der Angelobung 43 Jahre alt. Hielte sich Kurz bis zu diesem Alter, stünde er schon kurz vor der Kür zum "längst dienenden Kanzler" seit 1945.

Dies ist aktuell Bruno Kreisky (SPÖ), der von April 1970 bis Mai 1983 - etwas mehr als 13 Jahre - die SPÖ-Alleinregierungen anführte. Kreisky hatte allerdings schon wesentlich mehr Erfahrung gesammelt, als er Regierungschef wurde: Er wurde mit 59 zum ersten Mal angelobt.

Kreiskys Parteikollege Christian Kern landet mit Kurz' Angelobung am Montag am anderen Ende der Tabelle: Mit nur rund eineinhalb Jahren ist er der Kanzler, der sich am kürzesten im Amt halten konnte. Bisher war das sein Vor-Vorgänger Alfred Gusenbauer (SPÖ) mit einem Jahr und elf Monaten.

Der bisher letzte ÖVP-Kanzler war Wolfgang Schüssel: Er regierte von Februar 2000 bis Jänner 2007 zusammen mit der FPÖ bzw. dem BZÖ.

Kurz um 17 Jahre jünger als sein Vize Strache

ÖVP-Chef Sebastian Kurz ist nicht nur der jüngste Kanzler aller Zeiten, er zählt auch um 17 Jahre weniger als sein Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ). Dass der Vizekanzler älter als der Kanzler ist, ist nicht ungewöhnlich - aber der bisher größte Abstand waren 12,5 Jahre gleich zu Beginn der Zweiten Republik.

ÖVP-Kanzler Leopold Figl war bei der Angelobung am 20. Dezember 1945 erst 43 - und damit um zwölfeinhalb Jahre jünger als SPÖ-Vizekanzler Adolf Schärf. Auch in der bisherigen Regierung war Vizekanzler Wolfgang Brandstetter (ÖVP) älter als Kanzler Christian Kern (SPÖ), allerdings um "nur" acht Jahre.

Den bisher größten Abstand zwischen Kanzler und Vizekanzler gab es SPÖ-intern - aber in die andere Richtung: Bundeskanzler Bruno Kreisky (SPÖ) machte 1976 mit Hannes Androsch seinen um 27 Jahre jüngeren (und später gefallenen) "Kronprinzen" zum Vizekanzler. Androsch war damals mit 38 Jahren der mit Abstand jüngste Vizekanzler seit 1945.

Beinahe der älteste Vizekanzler ist Strache innerhalb seiner Parteigenossen. Sowohl die schwarz-blauen Vize Susanne Riess-Passer (39) und Hubert Gorbach (47) waren bei der Angelobung jünger als auch der rot-blaue Vize Norbert Steger (39). Nur Kurzzeit-Vizekanzler Herbert Haupt war mit 55 Jahren älter als Strache - und die allermeisten Vizekanzler von SPÖ und ÖVP waren ebenfalls über 50.

Kommentare