Fakten von

Yücel frei - Deutscher Justizminister Maas: Kann nur ein Anfang sein

Rechtsstaatliche Verfahren auch für weitere Inhaftierte in der Türkei gefordert

Der deutsche Justizminister Heiko Maas (SPD) hat nach der Freilassung von Deniz Yücel rechtsstaatliche Verfahren auch für weitere Inhaftierte in der Türkei gefordert. "Alle in der Türkei zu Unrecht Inhaftierten haben Anspruch auf ein rechtsstaatliches Verfahren. Wir werden weiter nichts unversucht lassen, damit auch sie freikommen", sagte Maas der Deutschen Presse-Agentur.

Echte Rechtsstaatlichkeit gebe es nur, wenn die Justiz unabhängig sei. Die Freilassung Yücels könne nur ein Anfang sein. "Jede Unterdrückung von kritischer Berichterstattung ist mit unserem Verständnis von Pressefreiheit nicht vereinbar", sagte Maas. "Wir werden im Blick behalten, inwiefern es in der Türkei durch staatliche Maßnahmen zu einem Druck auf die Presse und auch die Justiz kommt."

Der deutsch-türkische "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel war am Freitag nach mehr als einem Jahr in Untersuchungshaft aus dem Gefängnis freigekommen. Ein Gericht hatte die Freilassung Yücels angeordnet und zugleich die Anklageschrift der Istanbuler Staatsanwaltschaft angenommen.

Kommentare