Will Arnett lästert
über "Wetten, dass..?"

Schauspieler spricht über seine skurrile Erfahrung im deutschen Fernsehen

von Will Arnett bei Wetten dass © Bild: imago/Future Image

Zusammen mit seiner Filmpartnerin Megan Fox kam Will Arnett zu "Wetten, dass..?", um den Streifen "Teenage Mutant Nunja Turtles" zu promoten. Die Show hat beim Schauspieler, der hierzulande aktuell in der Sitcom "The Millers" zu sehen ist, einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Ich habe Angst vor den Deutschen", erklärte der 44-Jährige nun in der Talkshow von Jimmy Kimmel.

Er sei in der "verrücktesten Talkshow" gewesen, die man sich nur vorstellen könne, erklärte Will Arnett dem Moderator. Den Show-Titel "Wetten, dass..?" übersetzte er kurzerhand mit "What the fuck is happening?". Besonders schwierig sei es für ihn gewesen, zu erkennen, worum es überhaupt gehe, da er seinen Dolmetscher im Ohr kaum verstanden habe. Das Saalpublikum wiederum habe ihn nicht verstanden, weshalb es für den an sich sehr amüsanten Will Arnett ein mehr als zäher Abend war.

Will Arnett bei Wetten dass
© imago/Sven Simon Markus Lanz im Gespräch mit Megan Fox und Will Arnett

Auch über die Hundewette, für die Megan Fox und er als Wettpaten fungierten, konnte sich Will Arnett nur wundern. Alles in allem war es der wohl eigenartigste Abend seines Leben. Damit steht er nicht alleine da, denn auch Diane Keating habe backstage bloß den Kopf geschüttelt, berichtete der Schauspieler.

Will Arnett bei Wetten dass
© imago/Eibner Will Arnett während der Hundewette

Nach seinen Lästereien werde er wohl nicht noch einmal eingeladen werden, warnte Jimmy Kimmel. Will Arnett kann aber bestimmt sehr gut damit leben.

Kommentare