Wiener Veilchen starten in die Vorbereitung:
Austria-Spieler müssen kräftig schwitzen

Karl Daxbacher will aus fünf Wochen alles rausholen Trainingslager in Marbella und im russischen Sotschi

Wiener Veilchen starten in die Vorbereitung:
Austria-Spieler müssen kräftig schwitzen
© Bild: APA/EPA/Jaspersen

Für die Fußballer von Austria Wien haben die Vorbereitungen auf die Frühjahrssaison begonnen. Trainer Karl Daxbacher versammelte die Schützlinge des Bundesliga-Tabellendritten im Dusika-Stadion zu intensiven Tests. Vom Kader fehlten nur die rekonvaleszenten Stürmer Tomas Jun (Kreuzband-OP), der erst am Montag von Prag zurückkehrt, und Rubin Oktoie sowie Julian Baumgartlinger, Manuel Wallner und Heinz Lindner, die beim Bundesherr sind.

Okotie, der nach seiner Knorpel-OP auf dem Weg zurück fleißig am Comeback arbeitet, weilte unter den interessierten Kiebitzen. Der Teamangreifer, der die Krücken bereits in die Ecke gestellt hat und täglich für einige Zeit gehen und laufen übt, hatte als Besucher vorbeigeschaut. Seine Kumpel, die über die Feiertage ein Heimprogramm für 14 Tage erhalten hatten, absolvierten Sprungkraft-, Sprint-, Wechselsprint- und Ausdauer-Tests und ließen Blut für Laktatuntersuchungen.

"Wir haben zur Vorbereitung nur rund fünfeinhalb Wochen, das ist nicht viel und so versuchen wir, das Beste daraus zu machen", sagte Daxbacher im Hinblick auf das erste Pflichtspiel 2010 am 13. Februar (18.00 Uhr) im Horr-Stadion gegen den Kapfenberger SV. Der "Chef" muss sich an den kommenden drei Tagen von seinem Co Josef Michorl vertreten lassen, weil er ein weiteres Seminar für die Pro-Lizenz in Hallein absolviert.

Ostbahn XI als Vorbereitungsgegner
Die ersten Trainingseinheiten im Freien sind auf einem Kunstrasen beim Horr-Stadion angesetzt. Das erste Testspiel steigt am Samstag (14.00 Uhr) ebenfalls am Verteilerkreis gegen den Ostligisten Ostbahn XI. Ab kommendem Montag steht dann auch der neue Kunstrasen der Akademie zur Verfügung. Zwischen den Einheiten, in denen viel mit dem Ball trainiert werden wird, werden Dragovic, Standfest und Co. immer wieder in die Kraftkammer gebeten.

Bis zum traditionellen Trainingslager, das zum bereits neunten Mal in Marbella (20. bis 30. Jänner) absolviert wird, werden insgesamt vier Testspiele bestritten. Ein zweites Camp führt den ÖFB-Cupsieger vom 3. bis 6. Februar nach Sotschi ans Schwarze Meer. Die Violetten wurden in die Olympia-Stadt von 2014 zu einem Turnier eingeladen, weitere Teilnehmer sind neben FK Sotschi (russischer Zweitliga-Aufsteiger) noch Viktoria Pilsen und BATE Borisow (BLR).

(apa/red)