Vor dem Erfrieren in Kühlwagen gerettet: Italien-Polizei befreit illegale Einwanderer

17 Kurden in LKW bei weniger als 1 Grad Celsius Nicht involvierter Fahrer informierte die Exekutive

Vor dem Erfrieren in Kühlwagen gerettet: Italien-Polizei befreit illegale Einwanderer

Die italienische Polizei hat 17 illegale Einwanderer auf einem Rastplatz in der Nähe von Rimini in einem Kühlwagen entdeckt und ihnen vermutlich das Leben gerettet. Die Kurden hatten bei einer Temperatur von weniger als einem Grad Celsius im Laderaum des griechischen Lkw ausgeharrt wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete.

Nach Angaben von ANSA bemerkte der Fahrer des Wagens auf dem Weg nach Nordeuropa, dass etwas mit seiner Fracht nicht stimmte, und rief die Polizei. Er war nach Angaben der Beamten nicht in den Menschenschmuggel verwickelt. (apa/red)