Tragödie in Kirchberg am Wechsel: Drei Jugendliche sterben in schwerem Autounfall

Drei weitere Verletzte: Unfallursache noch unbekannt Wagen kam von der Straße ab und stürzte in Graben

Drei Todesopfer hat ein Verkehrsunfall in Kirchberg am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) gefordert, der sich am Donnerstag in der Früh ereignete. Der Pkw, in dem sich sechs Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren befanden, kam auf einer Gemeindestraße in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum. Drei Insassen verstarben noch an der Unfallstelle, drei weitere Personen wurden teils schwer verletzt, berichtete Stefan Spielbichler, Sprecher der niederösterreichischen Rettungsleitstelle LEBIG.

Für drei Jugendliche (16, 18 und 21 Jahre alt), die sich auf der Rückbank befanden, kam jede Hilfe zu spät. Die Verletzten (18, 20 und 21 Jahre alt) konnten sich aus dem Wrack befreien. Zwei Personen wurden in Folge vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Neunkirchen eingeliefert. Der Notarzthubschrauber Christophorus 3 brachte einen Mann ins Spital nach Wiener Neustadt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.15 Uhr, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Die Jugendlichen waren in einem VW Vento unterwegs und befanden sich vermutlich auf dem Weg nach Hause. Die Ursache des Unglücks stand noch nicht fest, laut Exekutive gelte überhöhte Geschwindigkeit als möglich. Zwei Alkotests, die bei den überlebenden Personen durchgeführt wurden, verliefen positiv.

(apa/red)