Tödlicher Autounfall bei Tempo 500 in Südafrika: Misslungener Test für Rekordfahrt

40-Jähriger mit seinem Raketenauto verunglückt

Mit 500 Kilometern pro Stunde ist ein Südafrikaner in den Tod gerast, der einen neuen Weltrekord für Landfahrzeuge aufstellen wollte. Das von einem Jet-Triebwerk angetriebene Fahrzeug war nach Angaben der Zeitung "Volksblad" in voller Fahrt plötzlich seitlich ausgebrochen und hatte sich mehrfach überschlagen.

Der aus Pretoria stammende 40-jährige Fahrer war am Dienstag nahe dem Ort Verneukpan (Nord-Provinz) auf einer Testfahrt, als sich der Unfall ereignete. Die eigentliche Rekordfahrt war für den nächsten Tag geplant.

(apa)