Fakten von

SPÖ-Kommunikation bekommt Support aus SPD

Niedersachsens Landesgeschäftsführer Brockmeyer wird Kommunikationschef

Die SPÖ bekommt einen neuen Kommunikationschef. Diese Aufgabe übernimmt der bisherige SPD-Landesgeschäftsführer in Niedersachsen, Georg Brockmeyer, bestätigte er selbst gegenüber der dpa am Dienstag: "Kern hatte mich Anfang Dezember in Wien überraschend zu einem Termin eingeladen und erklärt, dass er mich haben will."

Der 42-Jährige ist mit einer Österreicherin liiert und hat für Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die Landtagswahl erfolgreich organisiert. Davor war er lange Jahre in Wien bei einer PR-Agentur tätig. Politisch ist er seit 25 Jahren in der SPD verankert und hätte sich auch eine Aufgabe in der Bundes-SPD vorstellen können, auf entsprechende Signale habe es jedoch keine Reaktion gegeben. Ende Jänner zieht er nun mit seiner Familie nach Wien.

Im "Kurier" erklärte SPÖ-Chef Christian Kern am Dienstag, mit Brockmeyer wolle man die Kampagnenfähigkeit der Partei wiederherstellen. Kern bestätigte im Ö1-"Mittagsjournal" außerdem, dass der bisherige steirische Landesgeschäftsführer Max Lercher die Bundesgeschäftsführung übernimmt.

Kommentare