Leben von

King of Grillfleisch

Die Kunst des Ripperl-Grillens - Hier finden Sie drei köstliche Spareribs-Rezepte

Gegrillte Spareribs © Bild: iStokphoto.com

Würstel verkohlen kann bald einmal wer, ein Kotelett zur Schuhsohle braten ebenso. Die hohe Kunst des kontrollierten Fleischversengens aber ist das Ripperl-Grillen. Hier steht, wie's geht.

THEMEN:

Costillas Abodabas

  • 3 kg Spareribs
  • 16 Ancho-Chilis (gibt's im Internet)
  • 3 TL Oregano
  • 2 EL Zimt
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 16 Knoblauchzehen
  • 250 ml Orangensaft
  • Salz, Pfeffer

Zum Garnieren: 1 Bund Koriander, 4 Paradeiser, 4 Frühlingszwiebeln Limettensaft

Chilis in heißem Wasser 10 Minuten einweichen und mit allen Zutaten im Mixer zu einer Paste zerkleinern. Ribs damit einreiben und über Nacht gekühlt ziehen lassen. Grill anheizen, dabei die Kohlen auf der einen Hälfte anhäufen und die Ribs auf der anderen Seite auflegen. Langsam für 45 bis 60 Minuten grillen, bei Bedarf heiße Kohlen unter die Ribs schaufeln. Die Zutaten der Garnitur hacken, mit Limettensaft und Salz würzen und über den Ribs verteilen.

Tandoori Ribs

  • 3 kg Spareribs
  • 15 Knoblauchzehen
  • 50 g Ingwer
  • 3 EL Koriandersamen, gemahlen
  • Saft von 2 Limetten
  • 3 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 EL milder Paprika
  • 1 El Nelkenpulver
  • 2 Becher Naturjoghurt

Knoblauch und Ingwer im Mixer zu einer feinen Paste vermahlen, mit den Gewürzen und dem Joghurt mischen, salzen und pfeffern und großzügig auf den Ribs verteilen. Über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Den Grill, wie im Rezept links beschrieben, aufheizen, überschüssige Marinade abtupfen und die Ripperln langsam grillen. Als Beilage passt ein kleiner Salat aus milden Zwiebeln, grünen Chilis, geriebenem Ingwer, frischen Minzeblättern und etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer.

In Kokos und Gewürzen marinierte Ribs wie in Vietnam

  • 1,5 kg Spareribs
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Korianderwurzeln
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Fischsauce
  • 3 EL Kokosmilch
  • Saft einer Limette

Die Korianderwurzeln (gibt es im Asiashop) putzen und zusammen mit den Knoblauchzehen fein hacken. Mit Zimt, Kurkuma, Pfeffer, Zucker, Fischsauce, Limettensaft und der Kokosmilch gründlich vermengen und auf die Ribs verteilen. Über Nacht gekühlt ziehen lassen. Den Grill wie im Rezept ganz links anheizen und die Kohlen ebenso aufteilen. Langsam grillen. Dazu passt die vietnamesische Universalsauce aus einer gehackten Knoblauchzehe, 2 Esslöffeln Fischsauce, Koriander, Zucker und Karotten.

Kommentare