Skyfall von

007 lässt es krachen

Spektakuläre Szenen bei James Bond-Dreh in England

Skyfall - 007 lässt es krachen

Spektakuläre Szenen sind in James Bond-Abenteuern keine Seltenheit. Auch der neueste Film „Skyfall“ dürfte einiges zu bieten haben, denn erst kürzlich wurde in England ein ganzes Haus in die Luft gesprengt. Und zwar nicht nur irgendeines, sondern die „Skyfall-Lodge“.

Immer mehr Details werden zum neuen James Bond-Abenteuer „Skyfall“ bekannt, das sich derzeit in der Dreh-Phase befindet. So wurde vor kurzem das Auto des Agenten gesichtet – 007 wird auch dieses Mal wieder im Aston Martin auf Verbrecherjagd gehen.

Burn, Lodge, burn
Und die Bilder des Agenten-Wagens wurden vor einem Schloss ähnlichen Gebäude in England aufgenommen, der sogenannten „Skyfall-Lodge“, der Hauptsitz von Bösewicht Javier Bardem. Nun ist klar, dass es genau dieses Anwesen nicht bis zum Ende des Filmes schaffen wird, denn wie spektakuläre Bilder vom Dreh zeigen, wird das Haus niedergebrannt wird.

Teurer Stunt
In einem der teuersten Stunts überhaupt wurde nach monatelangen Aufbauarbeiten, das Gebäude innerhalb von nur zwei Nächten wieder zerstört. Das Ergebnis gibt es im Oktober zu sehen, dann nämlich kommt „Skyfall“ in die Kinos.