Ski Alpin von

Pfeifer neuer Slalom-Trainer

39-jähriger Kärntner übernimmt Herren-Gruppe. Zuletzt Cheftrainer in Schweden.

Marko Pfeifer beim Slalom in Zagreb 2013 © Bild: GEPA pictures/Grebien

Die österreichische Slalom-Truppe der Herren im alpinen Ski-Weltcup erhält für die kommende Saison mit dem Kärntner Marko Pfeifer einen neuen Gruppentrainer. Der 39-Jährige agierte in den vergangenen drei Jahren als Cheftrainer der starken schwedischen Herren, ab nun wird er sich um Marcel Hirscher, Mario Matt und Co. kümmern. Der bisherige ÖSV-Slalomcoach Michael Pircher wird künftig Hirscher intensiver betreuen.

Für Mathias Berthold, den Sportlichen Leiter der ÖSV-Herren, ist Pfeifer ein absoluter Fachmann. "Marko hat in den vergangenen Jahren tolle Arbeit geleistet und sowohl mit erfahrenen als auch mit jungen Athleten sehr erfolgreich gearbeitet", erklärte der Vorarlberger. "Er hat bewiesen, wie man ein schlagkräftiges Team aufbaut und an die Weltspitze führt." Pfeifer erhält von ÖSV-Sportdirektor Hans Pum einen Zweijahresvertrag.

Der neue ÖSV-Mann freut sich auf seine neue Aufgabe. "Nach einer langen und erfolgreichen Zeit im schwedischen Skiverband freue ich mich über diese neue, sehr reizvolle Aufgabe und Herausforderung“, sagte Pfeifer. "Es steht eine sehr wichtige Saison mit Olympia vor der Tür. Wir müssen die Rahmenbedingungen für unsere arrivierten Athleten optimieren und rund um Marcel Hirscher ein junges Slalomteam aufbauen."

Sonderbetreuer für Hirscher
Hirscher selbst hat mit Pircher einen neuen Sonderbetreuer, der sich speziell um den Gesamtweltcupsieger kümmern wird. "Aus meiner Sicht ist das eine sehr gute Lösung", erläuterte Berthold dazu. Pircher soll besondere Trainingsbedürfnisse Hirschers abdecken, etwa bei einem Super-G-Training und überhaupt laufend an seiner Seite sein. Hirscher gibt am Samstag ab dem späten Nachmittag in Annaberg/Salzburg sein "Race Fest 2.0".

Neu besetzt wurde auch der Posten des Europacup-Cheftrainers, Martin Sprenger übernimmt diese Funktion. Er war in den vergangenen drei Saisonen im ÖSV im Weltcup-Betreuerteam für Riesentorlauf und Kombination tätig. "Ein besonderes Augenmerk werde ich auf die technischen Disziplinen legen", sagte Sprenger. "Dort müssen wir das Loch schließen und schnellstmöglich junge Athleten an die Weltspitze führen."

Das Betreuerteam für die ÖSV-Herren für 2013/14 ist damit komplett. Es besteht aus Mathias Berthold (Sportlicher Leiter), Burkhard Schaffer (Gruppentrainer Abfahrt, Super-G), Andreas Puelacher (Gruppentrainer Riesentorlauf, Kombination), Marko Pfeifer (Gruppentrainer Slalom), Martin Sprenger (Europacup-Cheftrainer) und Jürgen Graller (Nachwuchs).

Kommentare