Salzburg von

Hotel Sacher umgebaut

Neues Wohlfühl-Luxus-Ambiente in 20 Zimmern sowie 10 Suiten

Hotel Sacher Salzburg © Bild: Hotel Sacher Salzburg

"Ins Hotel Sacher Salzburg kommen viele unserer Gäste nach Hause", freuen sich Alexandra und Matthias Winkler vom Sacher, denn die Eigentümerfamilien Gürtler-Winkler und ihr Team füllen ihre Rolle als Gastgeber mit Freude aus. Das Wohlfühlambiente wird durch die permanente Weiterentwicklung und Adaptierung des Hotels unterstrichen. 20 Zimmer sowie 10 Suiten im 2. und 3. Stock des Hauses sind völlig neu und gerade fertiggestellt.

"Abergläubisch sollte man bei einem Umbau nicht sein. Gleich bei den ersten Transporten waren vier zerbrochene Spiegel dabei. Danach ist aber beinahe alles reibungslos verlaufen", lacht Alexandra Winkler bei der Erinnerung an den Beginn der heißen Phase der Umbauarbeiten.

Neues Gewand - alter Flair

Von September 2013 bis April 2014 wurden 20 Zimmern und 10 Suiten in ein neues Gewand gekleidet – und trotzdem der einzigartige Flair des Hotel Sacher erhalten: Für die neuen Räumlichkeiten wurde in Zusammenarbeit mit dem ausführenden Architekten Bernhard Edelmüller ein eigenes Farbkonzept erarbeitet, die Zimmer und Suiten erstrahlen seit kurzem in den Grundfarben weinrot, olivgrün und taupe. Diese Farbtöne spiegeln sich auch in den eigens für das Hotel Sacher Salzburg designten Teppichen wieder, abgerundet wird das Konzept der neuen Zimmer durch edle Leinenstoffe und stilvoll restaurierte Möbel aus antiken Hölzern.

Hotel Sacher Salzburg
© Hotel Sacher Salzburg

Marmor, moderne Screens und Salzbach-Ausblick

Die renovierten Badezimmer verbinden Edles mit neuester Technik, sie sind mit wertvollem Marmor ausgestattet und die Spiegel dienen in Zukunft mit ihren eingebauten modernen Screens auch als Fernseher. Ein weiteres Highlight der neuen Zimmer und Suiten befindet sich eindeutig außerhalb: Aus jedem Fenster hat man einen unvergleichlichen Blick auf die Salzach und einige verfügen sogar über einen Balkon oder einen Erker.

Hotel Sacher Salzburg
© Hotel Sacher Salzburg

"Die neuen Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden und haben damit eine edle, aber trotzdem gemütliche Atmosphäre bekommen. Ich bin davon überzeugt, dass sich unsere Gäste in den neuen Zimmern einfach wohlfühlen werden", zeigt sich Elfi Kammerhofer, Direktorin des Hotel Sacher Salzburg, begeistert vom Ergebnis des Umbaus.

Ein Stück Salzburg

"Unsere Hotels sollen auch immer das für ihren Standort Typische repräsentieren. In Salzburg ist das Sacher daher ein Salzburger Hotel", so Alexandra und Matthias Winkler, die großen Wert auf Details legen und diese – zum Teil auch eigenhändig – in Salzburg besorgt sowie arrangiert und montiert haben "Kein Zimmer gleicht dem anderen, aber in jedem Zimmer und in jeder Suite hat man das Gefühl im Sacher Salzburg zu sein. Das ist uns wichtig", so die beiden, die den Umbau innerhalb der Familie koordiniert haben.


"Ein Luxushotel unterliegt einem ständigen Prozess der Erneuerung und Anpassung, damit es seinen Gästen Tag für Tag den zeitgemäßen Komfort und die Qualität bieten kann, den sich diese in einem Leading Hotel of the World erwarten. Unsere Hotels sind ständig in Bewegung – Sacher in motion – fertig sind wir nie“, so die Vertreter der Eigentümerfamilie.

Hotel Sacher Salzburg
© Hotel Sacher Salzburg

Sacher im Umbruch

Stetige Weiterentwicklung im Sacher Bereits zur Jahrtausendwende wurde der Erneuerungsprozess der Sacher-Gruppe gestartet und die Marke mit den Sacher Cafés in Innsbruck und Graz neu interpretiert. Als Zeichen des modernen Sacher wurde 2003 in Wien das Sacher Eck als junge Kaffee- und Weinbar eröffnet. Im Jahr 2004 wurde das Hotel Sacher Wien nicht nur erweitert und aufgestockt, sondern bekam durch die Modernisierung und die neuen Zimmer und Suiten einen cosmopolitischen Charme mit der typischen Sacher-Note. Als einziges Luxus-Hotel Wiens hat das Hotel Sacher seit 2005 einen exquisiten Spa, für den eine eigene Signature Linie entwickelt wurde.

Facts

86 Zimmer und 27 Suiten auf 4 Stockwerken

Zimmerkategorien und Preise 2014:

Standard Doppelzimmer: €243 bis €403
Superior Doppelzimmer: €335 bis €532
Deluxe Doppelzimmer: €427 bis €659
Top Deluxe Doppelzimmer: €519 bis €786
Junior Suite: €575 bis €953
Deluxe Junior Suite: €975 bis €1.344
One Bedroom Suite: €1.023 bis €1.628
Präsidenten Suite: €2.525 bis €3.641
Alle Preise sind pro Zimmer und Nacht, exklusive Frühstück.
Buffet-Frühstück € 32 pro Person

Sacher Gruppe
Die Sacher Gruppe besitzt und führt als Familienunternehmen seit 1934 das Stammhaus Hotel Sacher Wien, seit 1989 das frühere Hotel Österreichischer Hof, heute Hotel Sacher Salzburg. Seit 2011 steht das Hotel Bristol Wien im Eigentum der Sacher Gruppe. Neben den Hotelbetrieben werden in Wien, Salzburg, Innsbruck und Graz auch Kaffeehäuser betrieben. Die Original Sacher-Torten Produktionsgesellschaft mbH produziert die Original Sacher-Torte und diverse andere Original Sacher Produkte. Der Export der Original Sacher-Torte erfolgt weltweit. Die Marke Sacher ist in den verschiedensten Klassen nicht nur in Europa, sondern auch in fast allen Staaten der Welt geschützt.

Kommentare