"No Promises": Supermodel Carla Bruni singt wieder - Vertonung von Gedichten!

38-Jährige widmet sich Yeats, Dickinson und Parker

"No Promises": Supermodel Carla Bruni singt wieder - Vertonung von Gedichten!

Carla Bruni, in Italien geboren und in Frankreich und der Schweiz aufgewachsen, ist als Model berühmt geworden. Vor vier Jahren versuchte sie sich als Sängerin und verkaufte ihre Platte "Quelqu'un m's dit" eine Million Mal. Jetzt kam in Österreich der Nachfolger "No Promises" (edel) heraus.

Diesmal vertonte die 38-Jährige englischsprachige Gedichte aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Beim Lesen der Werke von William Butler Yeats, Emily Dickinson und Dorothy Parker habe sie sich "sofort in sie verliebt", erzählt Bruni. "Ich spielte mit ihnen, machte Lieder aus ihnen."

Alle elf Songs kreisen um Liebe, um Ängste, Schmerz und Unsicherheit. Was macht Gedichte immer wieder zu Inspirationsquellen für Musiker? Ihre Zeitlosigkeit, sagt Bruni: "Die Worte großer Poeten verlieren im Laufe der Zeit nicht an Aktualität. Sie sind universell." (apa/red)