Fakten von

Ministerien flogen im ersten Halbjahr um 4,5 Mio. Euro

Umweltministerium mit den bisher höchsten Kosten

Die Opposition hat wieder die Reisekosten der Regierung abgefragt. Von Jänner bis Juni dieses Jahres flogen die Ministerien um rund 4,5 Mio. Euro, wie Anfragebeantwortungen an die SPÖ ergaben. Am teuersten kam dabei das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium mit 627.985 Euro. Am wenigsten gab das Vizekanzleramt aus (61.251 Euro), berichtete die Gratis-Zeitung "Heute" (Montag-Ausgabe).

Extrakosten wurden vom überwiegenden Teil der Ressorts nicht mitgetragen. Das Verteidigungsministerium verbuchte laut Anfragebeantwortung Bordeinkäufe um 240 Euro und Lounge-Kosten um 1.900 Euro. Lounge-Zutritte verrechneten auch noch das Innenministerium (5.831 Euro) sowie dessen Staatssekretariat (475 Euro) und das Justizressort (314 Euro).

Kommentare