Keita doch nicht bei Salzburg: Stürmer aus Guinea kein Thema mehr bei den "Bullen"

Spieler trotz Einladung mehrmals nicht erschienen Stürmer-Suche geht weiter: "Haben keinen Stress"

Keita doch nicht bei Salzburg: Stürmer aus Guinea kein Thema mehr bei den "Bullen"

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg wird definitiv ohne Alhassane Keita in die neue Saison gehen. Der 23-jährige Stürmer aus Guinea, der beim saudischen Klub Al-Ittihad unter Vertrag steht, blieb der Mozartstadt trotz mehrmaliger Einladung fern. "Er ist daher kein Thema mehr für uns", stellte Salzburgs Pressesprecher Thomas Blazek auf Anfrage der APA klar.

Die Suche nach einem Keita-Ersatzmann gehen die "Bullen" ruhig an. "Wir haben keinen Stress", meinte Blazek. "Wenn wir uns für die Champions League qualifizieren, haben wir immer noch bis zum 31. August Zeit, einen Spieler zu verpflichten." Laut den "Salzburger Nachrichten" soll der Meister jedenfalls an Austria Kärntens Stürmer Thierry Fidjeu-Tazemeta aus Kamerun interessiert sein. (apa)