Jakobswege in Europa: Alle Wege führen
die Pilger nach Santiago de Compostela

Werden Sie zum Weggefährten mittelalterlicher Pilger Buchtipp: Die wichtigsten Hauptrouten im Überblick

Jakobswege in Europa: Alle Wege führen
die Pilger nach Santiago de Compostela © Bild: Theiss

Die moderne Erfolgsgeschichte des Jakobsweges, die vor annähernd drei Jahrzehnten begann, hält unvermindert an. Rund 100.000 Menschen, so wird geschätzt, dürften allein im vergangenen Jahr nach Santiago de Compostela gepilgert sein. Ein Ende ist nicht abzusehen. Jürgen Kaiser stellt in seinem neuen Buch die wichtigsten Hauptrouten vor, wie sie mittelalterliche Pilger einst erlebten.

Von Aachen zu den Pyrenäen, von Breslau nach Trier - bereits im Mittelalter begaben sich hunderte Menschen auf schwere und gefahrvolle Wallfahrten quer durch Europa. In der Neuzeit ist Pilgern wie zum Trend geworden. Angefangen mit der Wiederentdeckung des spanischen Teils des Weges, wenden sich aber immer mehr den nicht minder reizvollen französischen, niederländischen, deutschen oder österreichischen Wegstrecken zu.

Jürgen Kaiser möchte in seinem Buch das Thema Jakobswege in seiner europäischen Dimension nahe bringen. Er stellt die wichtigsten Hauptrouten vor, so wie mittelalterliche Pilger sie einst erlebt haben. Für sie war die Wallfahrt eine Reise zur Absicherung ihres Seelenheils, weshalb sich die Wege vorrangig an wichtigen Heiligenstätten oriententierten.

Der Leser wird zum Wegbegleiter der mittelalterichen Pilger. Er begleitet sie auf ihren monatelagen und gefahrvollen Wegen quer durch Europa bis nach Santiago de Compostela. Er entdeckt ihre vielfältigen Spuren in Kirchen, Klöster und einfachen Herbergen, in Großstädten wie Wien und Paris, in Wallfahrtszentren wie Einsiedeln oder Vézelay ebenso wie in fast vergessenen romantischen Städtchen auf der Strecke.

Zum Autor
Jürgen Kaiser studierte Kunstgeschichte, Geschichte sowie Provinzialrömische Archäologie. Heute lebt er als freier Autor und Kulturreiseleiter in Köln. In seinen Publikationen versteht er es, die Begeisterung für Kultur und Geschichte des Mittelalters auf seine Lese zu übertragen.

Jakobswege in Europa
160 Seiten, 113 farbige Abbildungen und 9 Karten
2007, Konrad Theiss Verlag Stuttgart
Gebunden, 29,90 Euro

Theiss Verlag