Fakten von

Holzlatte bohrte sich in Auto: 25-jähriger Lenker starb im Pongau

Einheimischer war aus noch unklarer Ursache von der Straße abgekommen

Autounfall Symbolbild © Bild: iStockphoto.com

Ein 25-jähriger Autolenker ist Donnerstagfrüh bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Gasteiner Bundesstraße (B167) tödlich verunglückt. Der Einheimische war kurz vor Bad Hofgastein mit seinem Auto links von der Straße abgekommen und gegen einen Holzzaun geprallt. In der Folge bohrte sich eine mehrere Meter lange Querstrebe durch die Windschutzscheibe in das Innere des Wagens.

Der Lenker wurde getroffen und so schwer verletzt, dass er noch an Ort und Stelle starb. Wie es zu dem Unfall kam, ist laut Polizeibericht noch unklar. Ein Sachverständiger soll nun den Hergang klären. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete zudem eine Obduktion an.

Kommentare