Herr der Ringe von

Wohnen wie ein Hobbit

Brite erfüllt sich Lebenstraum: Baut seiner Familie ein Haus wie aus "Herr der Ringe"

  • Bild 1 von 18 © Bild: www.simondale.net

    Wohnen wie ein Hobbit

    Es sieht aus, als entstamme es direkt aus einem der weltbekannten "Herr der Ringe"-Streifen. Für Simon Dale und seine Familie ist es aber sehr real: Der Brite erfüllte sich einen Lebenstraum und baute sein eigenes Hobbit-Haus.

  • Bild 2 von 18 © Bild: www.simondale.net

    Wohnen wie ein Hobbit

    Mitten in den Wäldern Wales' errichtete der 32-jährige Mann gemeinsam mit seinem Schwiegervater ein Gebäude, das dem Namen Niedrigenergie-Haus alle Ehre erweist.

Ein junger Mann, der für sich und seine Familie ein Haus baut - erstrebenswert, aber nicht ungewöhnlich. Ein junger Mann hingegen, der für sich und seine Familie ein voll funktionales Hobbit-Haus baut - das ist wirklich mal was anderes. Simon Dale hat wahr gemacht, wovon manch "Herr der Ringe"-Fan nur träumen kann.

THEMEN:

Man könnte meinen, man befände sich im tiefsten Auenland. So phantastisch dieses Gebäude aber auch anmutet - für Simon Dale und seine dreiköpfige Familie könnte es realer nicht sein. Angewidert von den auf Profit ausgerichteten Prinzipien der Baubranche fasste sich der 32-Jährige laut ein Herz und machte, mit Hammer und Säge ausgerüstet, seinen Lebenstraum wahr.

Wie im Film
Gemeinsam mit dem fachkundigen Schwiegervater ging er in den Wäldern Wales' ans Werk und schuf "www.dailymail.co.uk" in nur vier Monaten ein Haus, in dem sich bestimmt auch Frodo und Konsorten wohlfühlen würden: Die Wände aus Lehm, die Eingänge von dicken Ästen gestützt, die Dächer mit Stroh bedeckt und von Gras überwachsen. Rechte Winkel und gerade Linie kann man hier vergebens suchen. Ebenso Strom- oder Gasleitungen.

Phantastisches Öko-Haus
Geheizt wird mit dem Holzofen, das Wasser wird aus einer nahegelegenen Quelle bezogen und der Strom, der wird per Solaranlage auf dem puristischen Dach erzeugt. Der Kühlschrank wird luftgekühlt und seine Notdurft verrichtet man auf einer Komposttoilette. Und das Beste daran: Das Haus hat den jungen Familienvater gerade mal 3.000 Pfund (rund 3.600 Euro) gekostet.

Hobbit-Siedlung geplant
"Jeder kann das. Man muss sich nur trauen, körperlich fit sein und ein paar Freunde mit Fachwissen haben, die helfen", ermuntert Dale all jene, die seinem Beispiel folgen wollen, in der Online-Ausgabe der britischen Tageszeitung "Daily Mail". Auf diese Weise erteilt der Brite der auf Massenerzeugnisse ausgerichteten Bauindustrie eine klare Absage. Und, ach ja, ein Nachfolgeprojekt ist bereits in Planung: Im Bezirk Pembrokeshire in Wales soll ein ganzes Ökodorf nach dem Vorbild von Dales Hobbit-Haus entstehen.

Weiterführender Link: www.simondale.net