Wien von

Größte Seepferdchen der Welt

Haus des Meeres trumpft mit neuer Attraktion auf: Leuchtend gelbe Meeresbewohner

Die größten Seepferdchen der Welt im Wiener Haus des Meeres © Bild: APA/Haus des Meeres/Günther Hulla

Das Wiener Haus des Meeres lockt mit einer neuen Attraktion - und sie ist nicht zu übersehen: Seit kurzem können die Besucher hier die größten Seepferdchen der Welt bestaunen. Während sich die Weibchen in dezentem Schwarz-Weiß zeigen, präsentieren sich die Männchen in leuchtendem Gelb.

Zehn Exemplare der weltweit größten Seepferdchenart haben im Wiener Haus des Meeres eine neue Heimat gefunden. Die bis zu 35 Zentimeter großen Topfbauch-Seepferdchen sind zudem besonders bunt, sonst ist alles wie bei ihren Artverwandten: Schwangerschaft ist Männersache.

Schwangerschaft ist Männersache

Zweimal täglich präsentieren die Männchen den Weibchen ihre Eignung als tat- und tragkräftige Väter mit leuchtend gelben, überdurchschnittlich großen Brutbeuteln, erläuterten Direktor Michael Mitic und Seepferdchen-Spezialist Daniel Abed-Navandi. Die natürliche Heimat der seltenen Fische sind strömungsarme Meeresböden in Südaustralien und Neuseeland.

Die zehn neuen Tiere entstammen dem Zoo Rostock. Zu ihrer Vermehrung und Arterhaltung will das Haus des Meeres mit einem eigenen Zuchtprogramm beitragen. Zu sehen sind sie im zweiten Stock.

Hier geht's zur offiziellen Internetseite des Haus des Meeres.

Kommentare