Fakten von

Frau bei Brand von Einfamilienhaus
in Villach ums Leben gekommen

Polizei ermittelt wegen Ursache

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Villach ist Samstagfrüh eine Frau ums Leben gekommen, wie die Stadtfeuerwehr gegenüber der APA berichtete. Sie wurde unter schwerem Atemschutz von den Einsatzkräften geborgen, das Notarztteam konnte ihr jedoch nicht mehr helfen. Die Polizei ermittelt nun wegen der Brandursache.

Die Hauptfeuerwache Villach und die örtlich zuständige Feuerwehr Pogöriach wurden gegen 6.00 Uhr alarmiert. Am Einsatzort schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern im Erdgeschoß, wie von der Einsatzleitung mitgeteilt wurde. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde zusätzlich die Feuerwehr in St. Martin alarmiert. Mehrere Atemschutztrupps suchten mit Wärmebildkameras im brennenden Haus nach Personen, während gleichzeitig die Löscharbeiten anliefen.

Im ersten Stock fanden die Feuerwehrleute die Frau leblos im starken Rauch. Sie wurde unverzüglich geborgen und im Freien dem Notarztteam des Roten Kreuzes übergeben, sagte Brandmeister Alexander Scharf.

Kommentare