FPÖ legt sich mit einem Idol an: Niki Lauda wird jetzt von den Blauen verunglimpft!

Attacke gegen Airliner wegen seiner Kritik an FPÖ NEWS.at-Video für freiheitliche Zwecke verstümmelt<br>Tritt gegen Meinungsfreiheit: Was kommt noch?

FPÖ legt sich mit einem Idol an: Niki Lauda wird jetzt von den Blauen verunglimpft! © Bild: APA/Neubauer

So etwas hat es noch nie gegeben: Die FPÖ haut Österreichs große Sport-Ikone und erfolgreichen Airliner, Niki Lauda, in die Pfanne. Grund dafür: Das österreichische Idol erklärt in einem NEWS.at-Video seine Sicht über das rechte Lager. Er habe genug von der "ganzen braunen Sch..." und verstehe nicht, weshalb Aussagen wie die von Nationalratspräsident Graf keine Folge haben. Als unbeholfene Reaktion auf diese Statements verstümmeln die FPÖ oder FPÖ-nahe Kreise nun das Original-Video. Die FPÖ beleidigt Lauda und bewirbt ein Video, in dem Urheberrechte verletzt werden. Was kommt als Nächstes?

Mit herablassenden Worten wie "unter anderem debattierte der 'Experte für alles und jedes' - von der Luftfahrt über die Formel 1 und den Life Ball bis hin zur Innenpolitik" schießen die Blauen in einer Aussendung gegen Österreichs Formel-1-Legende.

Darüber hinaus wird SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, die mit Niki Lauda gemeinsam vor der NEWS.at-Kamera stand, in dem verfälschten YouTube-Beitrag als "Radau Ludas" bezeichnet.

Hier geht's zum YouTube-Video: KLICKEN!

(red)