Fakten von

Formel 1: Pfiffe für
fehlenden Hamilton in London

Lokalmatador hat Formel-1-Show auf Trafalgar Square geschwänzt

Ausgerechnet Lokalmatador Lewis Hamilton hat die große Formel-1-Show auf dem berühmten Trafalgar Square in London geschwänzt. "Lewis meinte, dass er in so einem harten Titelkampf um die WM ist, dass er einen freien Tag brauchte nach Österreich", erklärte Mercedes-Teamchef Toto Wolff am Mittwoch auf der Bühne. Die Tausenden Besucher quittierten Hamiltons Fehlen aber teilweise mit Pfiffen.

Am Dienstag hatte Hamilton noch ein Kurz-Video bei Twitter gepostet hatte, das ihn bei einer Party zeigte. Die Überschrift: "Das ist Urlaub." Auf Instagram schrieb er neben ein Foto, das ihn mit Freunden, unter anderem dem Topmodel Winnie Harlow, neben einem knallroten Flugzeug zeigte: "Zwei Tage Urlaub vor dem großartigsten Rennwochenende des Jahres!"

Der dreimalige Weltmeister wuchs im gut 50 Kilometer von London entfernten Stevenage auf. Er gewann das Rennen in Silverstone bereits viermal, zuletzt dreimal in Serie. Im WM-Kampf mit Spitzenreiter Sebastian Vettel im Ferrari hat Hamilton 20 Punkte Rückstand, sein finnischer Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas liegt 15 Zähler hinter Hamilton. Der zuletzt in Österreich vor Vettel siegreiche Finne war im Gegensatz zu Hamilton bei dem Live-Event und betonte: "Ich bin definitiv im WM Kampf."

Kommentare