Flucht durch ganz Europa in die Türkei:
Grausamer Mord an Achtjähriger geklärt?

Kardelen in Paderborn mißbraucht und erstickt Nachbar flieht in Heimatdorf: Von Ehefrau augespürt

Flucht durch ganz Europa in die Türkei:
Grausamer Mord an Achtjähriger geklärt? © Bild: APA/DPA/Friso Gentsch

Der grausame Mord an einer Achtjährigen in Paderborn könnte nun geklärt sein. Der Nachbar und mutmaßliche Täter stellte sich den Behörden in seiner Heimstadt in der Türkei. Aufgespürt wurde er aber nicht von der Polizei, sondern von der Familie seiner eigenen Ehefrau.

Einen Monat nach dem Mord an der achtjährigen Kardelen aus Paderborn ist der mutmaßliche Täter im Westen der Türkei gefasst worden. Der 29-Jährige habe sich der Polizei gestellt, nachdem er von der Familie seiner Ehefrau in der Kleinstadt Didim an der Mittelmeerküste aufgespürt worden war, berichteten türkische Medien.

Kardelen war am 12. Jänner in der Nähe ihres Elternhauses verschwunden. Drei Tage später war ihre Leiche am rund 60 Kilometer entfernten Möhnesee im Sauerland entdeckt worden. Die Ermittlungen hatten ergeben, dass die Achtjährige in Paderborn in der Wohnung des türkischen Nachbarn missbraucht und erstickt wurde.
(apa/red)