Die wahre Geschichte von

Estibaliz Carranza
über ihre zwei Leben

Buch der Doppelmörderin erscheint - Co-Autorin Prewein über "Estis" Memoiren

Eine langjährige Freundin von Estibaliz C. sagte am dritten Prozesstag aus. © Bild: Getty Images/AFP/DIETER NAGL

In ihrer Fantasie verbringt Estibaliz Carranza, 36, viel Zeit mit ihrem Sohn, in ihrer Fantasie sitzt sie nicht wegen Doppelmordes im Gefängnis. Sie lebt zwei Leben: "Meine zwei Leben" heißt deshalb auch das Buch der Eislady. "Es war für sie so etwas wie ein heilsamer Prozess", sagt Martina Prewein, Co-Autorin des Buches, über die Entstehung der Memoiren.

Immer wieder besucht die NEWS-Journalistin die verurteilte Doppelmörderin im Gefängnis. Und lässt sich ihre Geschichte erzählen. "Es sind ihre Worte, es sind ihre Schilderungen", sagt Prewein. Estibaliz Carranza sei froh, dass ihr Buch endlich erscheine. Es sei ihr wichtig gewesen, die Dinge aus ihrer Sicht zu erzählen.

Die Verwandlung der Eislady

Und das Buch wirkt sich positiv auf ihre Gesundheit aus: Sie musste sich auch mit ihren bösen Seiten auseinandersetzen. Jene Seiten, die sie davor gerne verdrängt hat. "Ich habe gemordet. Zwei Mal. Trotzdem empfinde ich mich nicht als eine Kriminelle", schildert Estibaliz Carranza ihre Gefühlslage nach den Morden. Damals befand sie sich auf der Flucht vor der Justiz.