Das Marillenfieber befällt die Wachau:
Feste zum Saisonauftakt in Krems und Spitz

Sie ist prall, süß, saftig, orange und hoch aromatisch Marillenkirtag und Marillenfest von 20. bis 23. Juli

Das Marillenfieber befällt die Wachau:
Feste zum Saisonauftakt in Krems und Spitz

Die Marillensaison wird eröffnet! In den Bäumen der Wachau leuchtet’s hellgelb bis dunkelorange hervor, und zwischen Krems und Spitz laufen die letzten Vorbereitungen zu den großen Marillenfesten vom 20. bis 23. Juli.

Sie ist prall, süß, saftig und hoch aromatisch. Sie wiegt 45 bis 60 Gramm, besitzt eine honiggelbe, bis ins Rötliche spielende Farbe und wächst auf ca. einen Meter hohen Bäumen, die zur Familie der Rosengewächse gehören. Anzutreffen ist sie aber auch im zerkleinerten und mit Zucker versetzten Zustand in Marmeladengläsern oder hochprozentig verflüssigt in schlanken Flaschen. Gerne versteckt sie sich auch in Knödeln. Das Wesen der „Wachauer Qualitätsmarille“ ist ein vielgestaltiges. Als einmalige Frucht wurde sie hingegen 1996 von der Europäischen Union erkannt und daher als Marke geschützt.

Marillenkirtag
Von Gourmets verehrt und von der EU mit Herkunftsschutz geadelt, wird die Wachauer Marille schon seit 1951 in Spitz an der Donau gefeiert. Der Wachauer Marillenkirtag, der heuer zwischen 21. und 23. Juli stattfindet, wird aus Dank und Freude über die hoffentlich reiche Ernte am Kirchenplatz veranstaltet, wobei fürs leibliche Wohl mit Köstlichkeiten von der Wachauer Marille, ausgesuchten Schnäpsen und erlesenen Weinen gesorgt ist.
Den Höhepunkt des traditionsreichen Festes bildet am Sonntag der Festumzug mit König Marillus, Prinzessin Aprikosia sowie zahlreichen Trachten und Folkloregruppen.

Alles Marille in Krems
Am selben Wochenende, 20 Kilometer flussabwärts, findet das zweite große Marillenfest der Wachau statt: In Krems wird „Alles Marille“ gefeiert. Die Feierlichkeiten beginnen am 20. Juli: Drei Tage lang dreht sich hier alles um die Marille: Es drehen sich Tänzer beim „Tanz um die Marille“ auf dem Donauschiff der DDSG, und es dreht sich der Hubschrauber beim Rundflug um die Wachau. Was sonst noch passiert: Marillen-Fiakerfahrten, Schmankerln rund um die Marille, Musik, Markt und mehr.
(red)