Neues Album von

Conchitas Feuersturm auf Sparflamme

Debütalbum der Song-Contest-Siegerin bietet Gewohntes auf internationalem Niveau

Conchita Wurst © Bild: Markus Morianz

Selten erreichen heimische Künstler diese Flughöhe: Top-drei-Chartplatzierungen in Österreich und der Schweiz, Top Ten in Deutschland und Großbritannien. Conchita Wursts musikalische Bilanz ein Jahr nach dem Song-Contest-Sieg kann sich hören lassen. Als Kunstfigur Conchita gab Tom Neuwirth der pompösen Mainstream-Ballade "Rise Like A Phoenix" Seele und Botschaft. Jede verkaufte Single war eine Stimme für mehr Toleranz.

THEMEN:
Conchita Wurst
© Markus Morianz

Mit der heutigen Veröffentlichung des ersten Albums "Conchita", für das sie sich ein Jahr Zeit nahm, tritt nun zunehmend die musikalische Leistung in den Vordergrund des Gesamtkunstwerks. Die Botschaft auf "Conchita" überrascht wenig: Vertont wurden Sehnsucht und der Schrei nach Liebe. "Show me your scars, I'll show you mine", singt sie in der Dance-Pop-Nummer "Up For Air"."My heart is a firestorm, all that I needed was your flame", heißt es in "Firestorm". Bunt und vielfältig sei das Album geworden, sagt Wurst selbst, mit allen musikalischen Strömungen, die ihr gefallen. Neben bombastischen, mit Streichern und Klavier verstärkten Mut-Balladen ("Other Side Of Me") in der Tradition bekannter Hits gibt es charttaugliche Dance-Pop-Songs, die sich ein bisschen in der DJ-Trickkiste bedienen. Einzig "Where Have All The Good Men Gone" überrascht mit Swing-Elementen und Bläsereinsätzen. Wären es nicht Conchitas Songs, würden sie Cher gut stehen. Tanzen und schwitzen im Kollektiv ist hier Programm.

Die Frage ist, ob Tom Neuwirth experimentierfreudiger gewesen wäre, wenn da nicht die überdimensionalen Erwartungen an die Kunstfigur Conchita wären.

Wie Conchita Wurst ihre Weltkarriere plant lesen Sie im aktuellen NEWS in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als E-Paper-Version.

Kommentare

Rrenate

Iplan, da höre ich sehr viel Neid!!! Erfolglos und ohne Liebe? Nun ich finde Leute wie Sie verdienen es auch nicht anders. Mal beginnen zu lernen und den Horizont zu erweitern! Vielleicht sind Sie dann in einigen Jahre auf einem geistig annähernd so hohe Level wie Conchita! Viel Glück dabei!

Ipan
Ipan melden

Unser kleiner Transgender Jesus verarscht die Welt und die Medien !!
Seine Botschaft liebet mich und macht mich reich !

Frustriert melden

Und wie ist das z. B. bei Politikern? Oder allen, die etwas zu verkaufen haben inklusive der eigenen Arbeitskraft? Oh, welche Überraschung!
Nur mit den Unterschied, dass Frau Wurst/Herr Neuwirth für etwas mehr Menschlichkeit wirbt. Ist leider schon etwas selten geworden.

simm1111
simm1111 melden

Na was ist er/sie jetzt, eine sie oder er?? Für mich einfach ES !!

Frustriert melden

Einen Menschen als "ES" zu bezeichnen, da gehört schon viel Ignoranz dazu. Um es jetzt mal klar auf den Punkt zu bringen: Nicht die Menschen anderer sexueller Ausrichtungen sind pervers, sondern diejenigen, die menschliches Leben verachten.

Rrenate
Rrenate melden

Jedes Mal wenn ich Kommentare von ewiggestrigen, reaktionären, um ihre Macht fürchtenden, intoleranten Nobodys lese, fällt mir nur ein:
Ab nach Sibirie mit allen homophoben Wursteln die Conchita nicht einmal das Wasser reichen können!
Ich bin eine sehr reife Sie, aber ich fühle mich durch Conchita nicht beleidigt, aber sehr wohl durch den Lederhosenkasperl Gabalierl, der Frauen als Mäderln be

Rrenate
Rrenate melden

bezeichnet und aussergewöhnlichen Frauen den verdienten Respekt in der Bundeshymne verweigert!!

Elcordes melden

Möchte aber nicht das so eine Person auf Plakaten von meinen Kindern gesehen wird. Wenn man gegen die Person ist kommt man schnell mit Diskriminierung. Jetzt drehe ich mal denn Spieß um und sag meine Kinder werden diskriminiert weil sie anders sind.

Frustriert melden

Wenn Sie es so betrachten, dann könnte es sein, dass Sie bei meinem Anblick auch diskriminiert würden. Ich habe nämlich rote Haare, bin also auch "anders". Zu diesen roten Haaren habe ich aber nichts beigetragen. Sicher, ich könnte sie umfärben lassen, wäre aber deshalb kein anderer Mensch. Haben Sie sich schon überlegt, was Sie dazu beigetragen haben, heterosexuell zu sein? Wie? Nichts?

Frustriert melden

Machen Sie sich bitte wegen Ihrer Kinder keine Sorgen. Kinder finden viel weniger "Abnormes" im Leben als wir Erwachsene. Wenn sie an "andere" Anblicke gewöhnt sind, wird das für sie als zum Leben gehörig angenommen. Glauben Sie mir, mit einer solchen Einstellung lebt man viel ruhiger und friedlicher. Das sollten sie Ihren Kindern gönnen.

Rrenate
Rrenate melden

Elcordes, wenn jemand peinlich ist dann sie!!!!!!!!!!!!! Intoleranten, reaktionären Zeitgenossen ihrer Sorte sollten die Menschenrechte, die sie anderen nicht zubilligen, ebenfalls abgesprochen werden. Ich bedaure Kinder die von solchen Leuten erzogen werden. Das ist die Brut die dann brutal gegen jede/n anderen vorgeht, der nicht in ihr Weltbild passt. Wohin das führt kann täglich gelesen werden!

was ist sie eigentlich Frau oder Mann ich weiß es nicht. Was will sie überhaupt sein? Solche Menschen sind einfach nur peinlich. Die kann sich Klamotten anziehen zu Hause die sie gerne hat. Vielleicht kann sie sich zu hause um operieren oder sonst was. Bitte lasst die Öffentlichkeit damit in Ruhe. Er , Sie es kann alles ausleben was die Person möchte.

Seite 1 von 1