"Bin dem ORF zu alt, zu blöd und zu teuer":
Prüller ist mächtig sauer auf Ex-Arbeitgeber

TV-Legende: "Billiger als ich kommt dem ORF keiner" Keine F1-Übertragungen mehr. PLUS: Ihre Meinung

"Bin dem ORF zu alt, zu blöd und zu teuer":
Prüller ist mächtig sauer auf Ex-Arbeitgeber © Bild: APA/Pfarrhofer

Heinz Prüller, abgesetzte Formel-1-Reporterlegende, ärgert sich über seine vom ORF beschlossene Pensionierung. "Ich bin dem ORF ganz offensichtlich zu alt, zu blöd und zu teuer. Wenn man mich und meine Kommentare nicht mehr will - was habe ich dann bitte schön überhaupt noch in der Formel-1-Berichterstattung verloren", beschwerte er sich.

Die Ankündigung von ORF-Sportchef Hans Huber, Prüller "in irgendeiner anderen Form in die Formel-1-Berichterstattung" einbinden zu wollen, wies der 67-Jährige in der Gratiszeitung "Heute" daher klar von sich. Ab März wird Prüller als Kommentator durch Ernst Hausleitner ersetzt. Neben seinem Alter dürften nach Prüllers Angaben auch Kostengründe bei der Entscheidung eine Rolle gespielt haben. Für das Sport-Urgestein nicht nachvollziehbar: "Billiger als ich kommt dem ORF keiner, denn ich habe seit zwei Jahren ein Special-Agreement", wonach der Sender nur die Hälfte der Reisespesen zahlen müsse, so Prüller.

Seit Bekanntwerden seiner Ablöse quellen bei Prüller Mailbox und E-Mail-Eingang über von Schreiben seiner Fans, berichtete er. Für Prüller ein gutes Zeichen, schließlich habe er "immer das Zwiegespräch mit den Zuschauern gesucht. Ihre Reaktionen zeigen mir, dass ich damit auf dem richtigen Weg war!"

(apa/red)

Kommentare

Formel 1 ohne Heinz Prüller ist wie Gulasch ohne Zwiebel Heinz Prüller ist für mich aus dem Formel 1 Zirkus nicht wegzudenken! Er hat uns aus seiner grossen und langen
Erfahrung viel über die Formel 1 Vergangenheit und auch Gegenwart berichtet und man ist eben seine Stimme gewohnt. Ich finde das er meiner Meinung nach ruhig
weiter machen hätte können. Ich glaube nicht sein Nachfolger uns so gut Informieren kann wie er! Ich werde absofort die Formel 1 nur mehr über Premiere verfolgen und den ORF die Treue für diesen nicht nachvollziehbaren Schritt brechen. Nur wegen Heinz Prüller habe ich die Formel 1 im ORF verfolgt! Das wissen über diesen Sport
hat sonst keiner! Man kann den ORF nur zu dieser meiner
Meinung nach schlechten Entscheidung nur Gratulieren das meint ihr Heinz Gstettner der jedes Rennen im TV ( absofort nur mehr im Premiere Pay TV) verolgen wird.

Heinz Prüller Jeder ist ersetzbar!!

TYPISCH ORF na da hat sicher wieder mal einer nachgedacht beim ORF,,und das muss auch weh getan haben. na,, also ich persönlich kann es nicht wirklich nachvollziehn, einen herrn prüller abzusetzten,der auch auf seine zuseher ein wenig einging bzw. halt den kontakt suchte,wzb. vor jahren,,,immer einen tag nach einem formel 1 rennen, mit uns chattete,,fragen beantwortete. ich selber zb hatte des öffteren die ehre mit unseren F1 guru gg schriftlich zu verkehren. wooo gibt es das heutzutage noch. aber auch kurz vor einem rennen,beantwortete er noch fragen von seinen usern. na echt schade kann ich nur sagen. trotzalledem werd ich jetzt sicher nicht auf RTL schalten,den die haben ja genug pausenkaspern,die sich selbst auch unterhalten können. in diesem sinne,,falls sie dies lesen sollten hr.prüllergute

melden

Ohne H.Prüller keine Formel 1-Übertragungen im ORF Über den Sinn der Formel 1 kann man streiten, nicht jedoch über den Kommentator Herrn Heinz Prüller. Aber offenbar soll wieder einmal ein charismatischer Reporter gegen ein farbloses Gesicht ausgetauscht werden. Nur am Honorar kanns nicht liegen, denn da ließe sich an anderer Seite der Sparstift ansetzen. Endlich einmal wollen sich die Zuseher und GEBÜHRENZAHLER nicht vom ORF bevormunden lassen. Der ORF und seine Macher leben von uns und nicht wir von ihm/ihnen. Herr Prüller ist in seinem Metier der Beste und soll der Formel 1-Übertragung so lange erhalten bleiben, wie er selber mag und kann und die Zuseher mögen; auch mit Herrn A.Wurz gemeinsam.

melden

Re: Ohne H.Prüller keine Formel 1-Übertragungen im ORF Wenn der Prüller wirklich so gut ist hat er sicher schon ein RTL oder Premiere Angebot in der Tasche.
Hat er Keines, war er wohl doch nicht(mehr) so gut...

Endlich brauch ich nicht mehr auf rtl schalten ... Es wurde schon längst Zeit denn zugegebener weise mit Lexionwissen behafteten F1-Oldie in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken. Seine Statistiken, die bei jedem Rennen die Selben sind, nerven und das er immer Minuten später erst schnallte was auf der Rennstrecke passiert ist sorgte auch nicht gerade für ein entspanntes Zusehen. Jede Zeit hat seine Persönlichkeiten, Prüller\'s seine ist endlich vorbei.

Abschied Prüller Seien wir uns mal ehrlich. H. Prüller hatte einen super Job und hat ihn gut gemacht. Aber es ist für jeden Mal die Zeit einzusehen das mal schluss ist. Weiters ist zu bedenken dass ein jüngere Mitarbeiter keine Chance hat mal so einen Job zu bekommen. Ich bin überhaupt dagegen dass der ORF Mitarbeiter im Pensionsalter weiterbeschäftigt. Es ist in jeder anderen Firma auch ein gehen der älteren und ein kommen der jüngeren Mitarbeiter.
Alles Gute Herr Prüller und genießen Sie Ihren Ruhestand!!

melden

Irgendwann kommt für jeden die Zeit Ich finde die derzeitige Diskussion etwas lächerlich - die Zeit von Herrn Prüller ist schon lange gekommen und ich denke Österreich würde anders denken wenn Herr Prüller mal seinen Gehalt und seine zusätzlichen Boni die er beim ORF erhält veröffentlichen würde - dann würden sich vieles relativieren. Herr Prüller hat unbestritten Großes geleistet jedoch waren die permanenten geschichtlichen Rückblicke wie auch die Berichterstattung - Herr Prüller kommentierte Vorfälle beim Rennen meist mit minutenlanger Verspätung und Grund dafür dass ich zu Premiere gewechselt bin. Daher wünsche ich Herrn Prüller einen wohlverdienten Ruhestand welchen er sich im Gegensatz zu Millionen anderen Pensionisten sicherlich mit einer netten Abfertigung und ORF Pension verschönern kann.

melden

Re: Irgendwann kommt für jeden die Zeit Werter Neidgenosse! Der ORF-Gehalt des Herrn Prüller steht nicht zur Debatte. Da verdienen in der Chefetage andere viel mehr und leisten viel weniger. Zugegeben: er hat oft nicht mitbekommen, was auf der Strecke passierte, aber mal ehrlich: das hat erstens niemand mehr von ihm erwartet und zweitens war es lustig. Den Rennverlauf bekommt man doch ohnehin selbst mit - mir muss jedenfalls keiner vorleiern, wer sich gerade wo befindet. Heinz Prüller hat sich in den vergangenen Jahrzehnten sein Geld mehr als redlich verdient - und Millionen anderer Österreicher auch. Bloß nicht als Formel-1-Kommentatoren. Im übrigen bin ich der Meinung, dass die ORF-Führung ausgewechselt werden muss!

diewilde melden

Sperrts doch endlich den Küniglberg zu Beim ORF hat man echt keinen Schimmer oder schlicht kein Interesse daran, was das Publikum will. Ist etwas gut (eh selten genug beim ORF) schwupp ist es weg.... ist etwas scheisse (Mitten im 8ten z.Bsp.) hauen wir massig Geld dafür raus........ DREHTS DEN SCHEISS SENDER ENDLICH AB!

melden

Re: Sperrts doch endlich den Küniglberg zu Bin genau deiner Meinung, habe die F1 eigentlich nur wegen dem Heinz über den ORF verfolgt. Jetzt da es den Heinz nicht mehr geben wird werde ich auf einen anderen Sender umsteigen. Und wie du schon geschrieben hast, der Küniglberg gehört endlich zugesperrt. Der ORF hat kein Interesse daran was den Menschen gefällt, er bekommt ja sein Geld sowieso. Man wird ja quasi zum ORF schauen gezwungen, und auch wenn man nicht schaut muss man dafür bezahlen. Gehört zwar nicht hier her, aber wenn ich für ca. 100 Sender genau so viel bezahle wie für 2 Sender dann läuft da etwas falsch. Ich hoffe das in Zukunft einfach viele Menschen ihre ORF Gebühren nicht mehr bezahlen, dann hat sich das Problem mit diesem Sender bald von selber gelöst.

melden

ohne heinz ohne heinzi kann die formel 1 gar nix mehr. der hausleithner ist genauso langweilig und monoton wie alle anderen orf-ler auch. die polzers und pariaseks und wie sie alle heißen. prüller an die macht und ans mikrofon!!!!

melden

Re: ohne heinz Symphatisch ist er ja, der Prüller!
Und Fachwissen, die Vergangenheit betreffend hat er unbestritten!
Unbestritten ist auch sein Rätselraten beim Kommentiereneinzelne Vorfälle (falls er sie überhaupt bemerkte) betreffend...
Ich guckte schon lange nicht mehr ORF, da es mir zu dumm wurde ständig über den unsinnigen Kommentar mit falschen Namen nachzudenken...der Rennkommentar kann nur besser werden- Prüller war nicht mehr gut genug!

Seite 1 von 1