Bildungsprojekt für Beruf und Ausbildung:
Berufsorientierung für gewisse Zielgruppen

Das Projekt richtet sich auch direkt an Unternehmen Für Arbeitgeber als coachendes Dienstleistungsservice

Bildungsprojekt für Beruf und Ausbildung:
Berufsorientierung für gewisse Zielgruppen

Eine Brücke zwischen Jugendlichen und Unternehmen soll durch dieses Bildungsprojekt gebaut werden; die Präferenzen beider Seiten aufeinander abgestimmt und so die Jugendarbeitslosigkeit reduziert werden.

"Insider statt Outsider" bietet Jugendlichen die Gelegenheit, in einem Assessment-Center zu zeigen, dass sie ihre Interessen und Ressourcen erkunden wollen. Die anschließende Berufsorientierung bringt die 15 bis 21jährigen einen Schritt näher zum Traumjob. Wer sich für einen der zur Wahl stehenden Bereichen – Tourismus und Informations- und Kommunikationstechnologie – entscheidet, hat schon viel erreicht.

Wo liegen die Interessen?
Bevor jedoch mit der Jobsuche begonnen werden kann, ist es wichtig, sich mit den persönlichen Interessen näher zu beschäftigen. Eine Qualifizierung in Form von Schulungsmaßnahmen ist dahingehend genau das Richtige. "Insider statt Outsider" bietet den Jugendlichen in Form einer Fachschulung das theoretische und praktische Werkzeug für den erfolgreichen Start in ihren Beruf. Regelmäßiges Job-Coaching hilft den Jugendlichen, die Schritte ihres Bewerbungsprozesses professionell zu gehen.

Projekt auch für Unternehmen
Das Projekt "Berufs-, Beratungs- und Informationszentrum für KMUs" stellt den Anspruch, Unternehmen bei ihrer Personalwahl ein Stück weit zu begleiten. In individuellen Beratungs und Coachinggesprächen werden die Wünsche und Anforderungen der Unternehmen erhoben, um anschließend aus dem Pool der vorqualifizierten Jugendlichen aus dem "Insider statt Outsider" - Pool den Kontakt zu passenden Bewerbern herzustellen. Das Projektteam steht den Unternehmen also vor ihrem Erstkontakt mit einem Jugendlichen aktiv zur Seite und bietet sich auch nach der Einstellung eines Jugendlichen in einem Betrieb als beraterisches Dienstleistungsservice an.

Ausbildung zum Mentor
Als zusätzliches Zuckerl haben Unternehmen die Möglichkeit, an Informationsgesprächen und Weiterbildungen teilzunehmen. So richtet sich die von uns kostenlos angebotene Ausbildung zum/r MentorIn an all jene interessierte MitarbeiterInnen aus Unternehmen, die jugendliche Neueinsteiger oder Wiedereinsteiger unterstützen wollen. (red)

Unternehmer, die sich zu einem Mentor ausbilden lassen wollen sowie Jugendliche, die an einem Assessment-Center bzw. einem weiterführenden Job-Coaching teilnehmen wollen, wenden sich an:

Christina Glinz
Mobil: +43-(0)664-850-38-42
Fax: +43-1-253 00 22
eMail: c.glinz@bz-future.eu