Leben von

Bier-Exoten aus Österreich

Die Zahl unserer Kleinbrauereien, die Manufaktur- und Spezialbiere herstellen, steigt

Bier © Bild: istockphoto.com

Österreich hatte immer schon gute Biere. Doch kleine Brauereien legen mit mutigen, charakterstarken Kreationen noch ein Schäuferl nach.

Weinkenner tun’s schon lang: mit Nase und Geschmacksnerven auch noch die leiseste Note des edlen Getränks aufzuspüren. Bier galt dagegen eher als Durstlöscher, den man in durchaus rauhen Mengen möglichst gut gekühlt die Kehle hinunterrinnen ließ. Nicht mehr. Die Zahl der Kleinbrauereien, die Manufaktur- und Spezialbiere herstellen, steigt.

Der Trend kommt aus den USA. Schon in den 1970-er Jahren haben dort kleine Brauereien alte Rezepte wieder ausgegraben, um das ewige Einerlei der verbreiteten Industriebiere zu durchbrechen. Die Bierstile der „Craft Beers“ (Manufakturbier) stammen ursprünglich aus Europa und kommen über diesen Weg wieder zu uns zurück. In Österreich gab’s immer schon recht ausdrucksstarke Biere, doch ist die Vielfalt und das Angebot kleiner Braueren in den letzten Jahren deutlich gewachsen.

Einige Beispiele "kleiner" großer Biere

Waldbier 2014 | Schwarzkiefer
(8,7 %, www.kiesbye.at)
Kiefernzapfen aus dem Wienerwald geben dem Waldbier im Stil schottischer Ales von Alex Kiesbye, Obertrum, heuer ihr Aroma.
0,75 l um € 12,80 bei www.bierfracht.at

Trappistenbier Gregorius (Stift Engelszell)
(9,7 %, www.stiftengelszell.at)
Starkes, dunkles Bier mit kräftigem Malzkörper aus dem Stift Engelszell, der ersten österreichischen Trappistenbier-Brauerei.
6-er-Karton (à 0,33 l) im Online-Shop um € 15,90

Domrep Pils
(5,0 %) Drei Aromahopfen geben dem ersten Bier der „Collabs Brewery“, gebraut bei Bierol, einen exotisch-fruchtigen Geschmack, im Abgang aber bierstilgerecht herb und erfrischend.
0,33 l um € 4,39 in den Ammersin-Shops (www.ammersin.at)

Weizenguss
(5,4 %, www.brauhaus-gusswerk.at)
Preisgekrönt und fast schon ein Klassiker: das erfrischende Salzburger Bio-Weizen vom Brauhaus Gusswerk.
4-er-Karton (à 0,33 l) um € 5,69 bei Spar Gourmet

Hausmarke 4 – Flanders Red
(7,2 %, www.brauwerk.wien)
Vollmundiges, rotes Bier aus sechs Malzen im belgischen Bierstil vom Brauwerk in Ottakring, im Eichenfass gelagert.
0,33 l um € 2,20 ab Hof und im Ottakringer Shop

Xaver Stout
(5,6 %, www.xaverbrauerei.com)
Amerikanisches Stout aus Wien, pechschwarz, kräftige Hopfung, weicher Geschmack durch die Zugabe von Haferflocken.
0,33 l um € 3,84 im Vienna Beer Store

Weiterführende Links:

  • Der Verband der Brauereien Österreichs bietet online eine interaktive Landkarte, in der alle Brauereien des Landes eingezeichnet sind. Als Bonus sind auch viele kleine Gasthausbrauereien verzeichnet. > zur Bierlandkarte
  • Wie viele Biere Österreich zu bieten hat, zeigt eindrücklich die lange Liste von bierserver.at.

Aufgepasst! Alle News-Leser, die mit der aktuellen Ausgabe in eine der Ammersin-Getränkehandel-Filialen kommen, kriegen 20 Prozent auf alle Craft-Biere. Gültig von 6. bis 12. Juni 2015.

Kommentare