Bienenattacke in Ungarn von

28 Wanderer verletzt

Sechs Menschen in ernstem Zustand. Gruppe war Bienenstöcken zu nah gekommen

Bienenattacke in Ungarn - 28 Wanderer verletzt © Bild: Symbolbild: Stockbyte/Thinkstock

Bei einer Bienen-Attacke sind in Ungarn 28 Menschen verletzt worden, mehrere von ihnen schwer. Ein Schwarm habe am Samstag eine Wandergruppe beim Dorf Nagylok in Zentralungarn angegriffen, sagte eine Polizeisprecherin. 18 Opfer seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, sechs von ihnen seien wegen der großen Anzahl der Stiche und allergischer Reaktionen in einem ernsten Zustand, sagte ein Sprecher der Rettungskräfte.

Die mehr als 330 Teilnehmer eines jährlichen Wandertags waren den Bienenstöcken zu nahe gekommen, dadurch hätten sich die Insekten möglicherweise bedroht gefühlt, wie die Polizeisprecherin sagte. Kinder seien vor den Bienen panisch in den Wald geflüchtet. Ein Hubschrauber und elf Krankenwagen waren im Einsatz.

Kommentare

freud0815 melden

wie nah sind die denn hin? uns wurde als kleinen schon gelernt nur soweit hinzugehen bis man es summen hört-ca 100 m
hört sich an als wollten die da mal die waben rauszuiehen um zu sehen wies drinnen aussieht, ansonsten sind die normalen bienen doch recht friedlich...wir robbten mitunter auch nahe hin ca 10 m - aber gestochen wurd ich bis heute noch nie gsd

FreakVienna melden

Re: wie nah sind die denn hin? naja, ich kann nur sagen dass sich die viecher in den letzten jahren doch stark verändert haben...

Seite 1 von 1