Belgien Neue Bezahlmethode für Handys:
System funktioniert mit SMS & Geheimcode

Kombination viel sicherer als in anderen Ländern Transaktionen erst ab sechs Euro wirklich "rentabel"

Belgien Neue Bezahlmethode für Handys:
System funktioniert mit SMS & Geheimcode © Bild: Reuters/Aizawa

Ob beim Zahnarzt oder im Restaurant - in Belgien können Verbraucher von Mai an ihre Rechnungen per Handy begleichen. Die Mobilfunkanbieter Proximus, Mobistar und Base stellten ein neuartiges System vor, bei dem ein Patient oder Kunde seine Rechnung als SMS erhält und per Geheimcode bestätigt. Der Rechnungsbetrag wird dann vom Bankkonto des Kunden abgebucht.

Die Entwickler präsentierten die Methode als Weltneuheit: In manchen Ländern könnten Kunden zwar heute auch schon ihre Limos oder Parkgebühren per SMS bezahlen, aber diese Systeme seien für Kunden und Händler viel unsicherer als das belgische, erläuterte ein Sprecher.

Ab sechs Euro live dabei...
Fürs Bezahlen per SMS sind ein belgisches Girokonto und eine spezielle Handy-Karte erforderlich, in die ein spezielles Sicherungssystem integriert ist. Allerdings wird das neue Bezahlsystem erst für Beträge über sechs Euro empfohlen, weil bei jeder Transaktion für den Kunden 25 Cent und für den Händler 49 Cent Gebühr anfallen. Die Testphase startet in Belgien Mitte Mai - wenn das neue System ein Erfolg wird, soll es auch in andere Länder wie Frankreich, Großbritannien oder Italien exportiert werden. (apa/red)