Menschen von

Sucht der Bauer wirklich eine Frau?

Victoria hat Christian bereits vergrault - wie lange hält Christina wohl noch durch?

Bauer sucht Frau © Bild: ATV

Das ATV-Format "Bauer sucht Frau" trägt an sich einen selbsterklärenden Titel. Doch wonach sucht eigentlich Christian, der vielseitige Hofherr? Diese berechtigte Frage stellen sich nicht nur die Zuschauer, sondern vor allem auch seine enttäuschten Kandidatinnen.

Bereits letzte Woche beklagten wir, dass die Bauern liebestechnisch nicht so recht in die Gänge kommen. Es wurde nicht besser. Im Gegenteil. Der 39-jährige Christian, von ATV als "vielseitiger Hofherr" bezeichnet, ist in der Tat ein vielbeschäftigter Mann. Während sich sein Vater und sein Bruder um die Landwirtschaft kümmern, führt er zusammen mit seiner Mutter und der Schwägerin das Hotel. Für's Privatleben bleibt da nicht viel Zeit. Nein, lassen Sie es uns präzisieren: Es bleibt gar keine Zeit.

"Suchst du überhaupt eine Freundin?"

Darauf, dass die Bauern in der Regel nur über wenig Freizeit verfügen, sind die Bewerberinnen eingestellt. Ein Mindestmaß an Interesse dürfen sie sich jedoch erwarten. Nicht so bei Christian. Bis dato war der 39-Jährige großteils abwesend. Der ersten Kandidatin kann dieser Umstand bereits egal sein, sie wurde vom Hofherren am zweiten Tag ohne echtes Kennenlernen nach Hause geschickt. Diesmal zog Victoria freiwillig die Reißleine. "Sucht du überhaupt eine Freundin?", versuchte sie Christian mit einer direkten Frage aus der Reserve zu locken. Er suche eine Freundin, aber keine Frau zum Arbeiten, so die Antwort des Bauern. Wirklich schlauer wurde Victoria dadurch nicht, ihre Abreise war somit beschlossene Sache.

Bauer sucht Frau
© ATV Victoria (links) wollte nicht mehr, Christina (rechts) hat noch Hoffnung

Christina ist somit die letzte verbliebene Kandidatin. Wer gedacht hätte, dass Christian nun ein klein wenig aus sich herauskommen würde, hat sich jedoch geirrt. Der 39-Jährige blieb sich treu und erklärte während einer gemeinsamen Wanderung einmal mehr, dass die Arbeit für ihn das Wichtigste sei. "In erster Linie zählt für mich die Firma. Und das lass ich mir von niemandem mehr zerstören", erklärte er einer etwas perplexen Christina, die bestimmt nicht vorhatte, auf den Hof zu kommen und seinen Traum zu zerstören.

Bauer sucht Frau
© ATV Christian klärt Christina über seine Prioritäten auf

Es scheint ganz so, als hätte Christian äußerst schlechte Erfahrungen hinter sich. Obwohl die "Bauer sucht Frau"-Bewerberinnen nichts dafür können, werden sie aber scheinbar stellvertretend "bestraft". Die große Liebe findet Christian so bestimmt nicht, denn auch die anfänglich so lebensfrohe, humorvolle Christina wird in seiner Gegenwart immer ruhiger.

Kein Happy End für Roman

Auch für Roman, den feschen Bergbauern, gibt es kein Happy End. Bei seinen fünf Auserwählten war nicht die Richtige dabei, zuletzt stellten Evelyn und er fest, sie seien zwar "gute Freunde" geworden, aber nicht mehr. Die Hoffnung hat er aber noch nicht aufgegeben, jetzt sollten einfach fünf neue Mädels kommen und auch für private Hofwochen sei er offen, scherzte der 25-Jährige.

Bauer sucht Frau
© ATV Roman und Evelyn - mehr als Freundschaft ist nicht drin

Kommentare

Chrtistian ist kein Hofherr sondern Hofnarr ! Er dürfte außerdem seiner Mutter hörig sein und ein Workoholic, ich würde mir das nicht antun mit dem ! Es ist respektlos wie er die Frauen behandelt !

Seite 1 von 1