Austria Wien von

Austria feuert Daxbacher!

Ivica Vastic übernimmt bei den "Veilchen" und bekommt einen Vertrag bis Saisonende

Austria Wien - Austria feuert Daxbacher! © Bild: GEPA/NEWS.AT

Karl Daxbacher ist nicht mehr Trainer der Wiener Austria. Der bisherige Amateure-Boss Ivica Vastic ist der neue Übungsleiter der "Veilchen", wie der Verein auf seiner Website berichtet. Der Ex-Nationalspieler nimmt seine Arbeit offiziell mit 9. Jänner 2012 auf und erhält einen Vertrag bis Saisonende. Erreicht er einen internationalen Startplatz, verlängert sich seine Anstellung automatisch um ein weiteres Jahr.

Nach einer Aufsichtsratssitzung Dienstag-Abend und weiteren Gesprächen des Vorstandes am heutigen Mittwoch wurde die Entscheidung gefällt. "Ausschlaggebend war das schlechte Abschneiden in der Liga mit nur einem Sieg aus den jüngsten neun Spielen. Wir möchten uns aber an dieser Stelle ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken und wünschen beiden viel Erfolg für die Zukunft", so AG-Vorstand Thomas Parits in einer ersten Stellungnahme. Mit Daxbacher musste auch Co-Trainer Michorl seinen Posten räumen.

Von seinem neuen Trainer ist Parits überzeugt: "Ivica Vastic hat in seinen zweieinhalb Jahren als Trainer bisher eine ausgezeichnete Arbeit geleistet. Wir sind überzeugt, dass er diesen Weg auch bei der Kampfmannschaft fortsetzen wird."

Vastic zeigte sich gegenüber dem "Kurier"über die Bestellung zum Trainer der Profis "sehr überrascht". Ein erstes informatives Gespräch sei erst am späten Dienstagabend geführt worden. "Es ist eine sehr schöne Botschaft, mit der ich nicht gerechnet habe. Aber es ist auch eine große Verantwortung", meinte der 42-Jährige, der bei der Austria mit Daxbacher seinen ehemaligen Coach beim LASK beerbte.

Als Ziel für das Frühjahr bezeichnete Vastic das Erreichen eines internationalen Startplatzes. "Die Mannschaft hat jedenfalls genug Qualität, Ziele auch zu erreichen", sagte er.

Der Trainer Ivica Vastic
Ivica Vastic kann zwar auf eine lange und erfolgreiche Karriere als Spieler zurückblicken, als Trainer hat er aber nicht viel Erfahrung. Ab Juni 2009 war er in Waidhofen/Ybbs im Einsatz, ehe er ein Jahr später zu den Austria Amateuren wechselte.

Viel gelernt hat Vastic von Ivica Osim, der seine Karriere maßgeblich prägte. "Er hat mir nicht nur fußballerisch viel gegeben, sondern auch mit seiner menschlichen Seite", gestand Vastic anlässlich Osims 70. Geburtstag gegenüber NEWS.AT. Auch den Trainer-Vastic hat Osim entscheidend beinflußt. "Ich habe von ihm mitgenommen, wie wichtig es ist, in unserem Beruf menschlich zu bleiben. Das versuche ich in meiner eigenen Karriere auch vorzuleben", sagte Vastic damals.

Daxbachers Austria-Vergangenheit
Karl Daxbacher kam schon 1971 zur Wiener Austria. Als Spieler blieb er bis 1985. Sein erstes Austria-Comeback gab er dann 2002: Daxbacher übernahm die Amateure der "Veilchen" und sollte bis 2006 bleiben. Nach zwei Jahren beim LASK kehrte der Burgenländer schließlich 2008 an den Verteilerkreis zurück und übernahm die Bundesliga-Mannschaft. Sein größter Erfolg mit den Veilchen war der Cupsieg 2009.

Kommentare

Vorstand austauschen Typisch für diesen Verein. Der Vorstand gehört mal ausgetauscht......

Seite 1 von 1