Ausgebüchstes Pony in Bayern ging durch: Polizist griff von Streifenwagen in die Zügel

13 Jahre altes Mädchen einige Meter mitgeschleift Tier beschädigte zwei Streifenwagen bei der Flucht

Mit einer filmreifen Szene hat ein Polizeibeamter in Bayern ein ausgebüxtes Pony aus dem fahrenden Auto heraus gestoppt. Wie die Polizei mitteilte, war das Pony bereits beim Anlegen der Zügel eines Sulkys in Ismaning durchgegangen und hatte ein 13 Jahre altes Mädchen einige Meter mitgeschleift. Danach galoppierte das Tier über die Hauptstraße und in die Isar-Auen.

Bei seiner Flucht beschädigte es zwei Streifenwagen und drei weitere Fahrzeuge, ehe es dem Polizisten mit beherztem Griff aus dem Autofenster gelang, in die Zügel zu greifen und das Tier zu stoppen. Das Mädchen erlitt leichte Prellungen am gesamten Körper.

(apa/red)