Africa Race 2013 von

Moretti & Bloeb im Spitzenfeld

Österreicher fahren weiter stark. Fünfter bzw. Zehnter auf 9. Etappe.

Gregor Bloeb beim Africa Race 2013 © Bild: Jürgen Skarwan/Red Bull Content Pool

Tobias Moretti und sein Bruder Gregor Bloeb zeigen beim Africa Race 2013 weiter starke Leistungen. Auf der laut Teamchef Heinz Kinigadner "brutalen" 9. Etappe landeten die beiden Schauspieler erneut im Spitzenfeld. Insgesamt sind beim Nachfolger der legendären Rally Dakar auf der Originalstrecke elf Etappen zu bewältigen.

Moretti kam mit 1:37:21 Stunden auf den fünften Platz, Bloeb verlor 1:59:30 und wurde am Ende Zehnter. Die neunte Etappe von Akjoujt nach Tenadi war diesmal die Königsetappe des Africa Race und mit insgesamt 460 Kilometern auch die längste.

In der Gesamtwertung hat der diesmal unterlegene Gregor Bloeb aber die Nase vorn und liegt auf Platz sieben, hat dabei 7:24 Stunden Rückstand. Tobias Moretti folgt bereits auf Platz zehn - ihm fehlen jedoch schon 14:26:10 Stunden auf den Führenden Belgier Martin Fontyn. Bester Österreicher ist übrigens Klaus Kinigadner, der mit knapp zwölf Minuten Vorsprung auf Bloeb auf Rang sechs liegt.

Kommentare