Wahlen © Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

Am 11. Oktober findet die Wiener Gemeinderats- und Landtagswahl statt

Die Wiener Gemeinderats- und Landtagswahl am 11. Oktober und der dazugehörige Wahlkampf steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie.

Insgesamt kann man sagen: Großveranstaltungen und Hausbesuche wie sie bisher bekannt waren, sind für die Parteien schon jetzt passe bzw. befinden sich in Schwebe. Stattdessen konzentrieren sie sich auf kleinere Formate im Freien oder im virtuellen Raum und das Wahlwerben in sozialen und klassischen Medien. Die meisten Pläne sind noch wage. Einzige Ausnahme ist die Wiener FPÖ. Die Freiheitlichen halten zumindest vorerst an ihren Plänen fest. "Aus heutiger Sicht bauen wir auf einen klassischen Wahlkampf mit sehr starkem Bürgerkontakt", sagte Landesparteisekretär Michael Stumpf. Die Blauen planen jedenfalls, in allen 23 Gemeindebezirken "permanente Präsenz" zu zeigen, so Stumpf - sei es durch Großveranstaltungen, Standl-Aktionen oder Gemeindebaubesuchen.

Seite 4 von 10