Hochwasser in Melk
© APA/Helmut Fohringer

Alle Informationen rund um das Hochwasser in Österreich und der Welt

Immer wieder kommt es in Österreich und weltweit zu gewaltigen Überschwemmungen. 2002 ist Österreich von der "Jahrhundertflut" heimgesucht worden, schon 2013 folgte die nächste große Flut: Zahlreiche Häuser wurden zerstört, ganze Städte überschwemmt und mehrere Menschen sind ums Leben gekommen. Auch in den Nachbarländern Deutschland, Tschechien. Polen und der Slowakei ist es in Folge zu schweren Überflutungen gekommen.

Mehr zum Thema

Hochwasser

Vermisste tot geborgen

20-jährige Frau aus Bezirk Urfahr-Umgebung in hochwasserführende Große Rodl gestürzt

Eine 20-Jährige, die seit knapp zwei Wochen vermisst wurde, ist Donnerstagabend in Linz tot aus der Donau geborgen worden. Die junge Frau war beim Verlassen eines Festes in Gramastetten (Bezirk Urfahr-Umgebung) in die hochwasserführende Große Rodl gestürzt und ertrunken.

20-jährige Vermisste in Linz tot aus Donau geborgen.


Hochwasser

Elbe: Weniger Wasser

Sinkende Pegelstände aber Deiche durchgeweicht - Acht-Milliarden-Hilfefonds

Zwei Wochen nach Beginn der Flutkatastrophe haben in Deutschland Bund und Länder einen Hilfsfonds von etwa acht Milliarden Euro beschlossen. Der Kampf gegen die Wassermassen erfordert einen langen Atem: Am Donnerstag gingen die Pegelstände auch in Norddeutschland zentimeterweise zurück. Doch die Dämme sind oft aufgeweicht wie Schwämme. Die Gefahr von Deichbrüchen ist nicht gebannt. Tausende Helfer kämpfen weiter gegen die Elbe-Flut.

Hovhwasser entlang der Elbe

Hochwasser

Spur der Verwüstung

Aufräumarbeiten im Osten gehen weiter - Hangrutsch im Bezirk Steyr-Land

Nach dem verheerenden Hochwasser in Österreich werden weiterhin die Spuren der Verwüstung beseitigt- Die Aufräumarbeiten in Niederösterreich schreiten zügig voran- Schon Mittwoch werde das Bundesheer seinen Einsatz in der Wachau beenden, hieß es in einer Aussendung des Militärkommandos. Der Schwerpunkt würde sich nun nach Kritzendorf (Klosterneuburg) und Hainburg verlagern, wo es noch viel Arbeit gebe.

Hochwasser: Aufräumarbeiten in der hart getroffenen Region Mahrbach (Bezirk Melk/Niederösterreich).

Unwetter

Keller überflutet

Niederösterreich: Vor allem die Bezirke Hollabrunn und Horn sind betroffen

Heftige Regenfälle in Niederösterreich haben in der Nacht auf Dienstag zu weiteren Überschwemmungen geführt. Im Bezirk Hollabrunn liefen Angaben der Polizei zufolge Auffangbecken über, das Ortsgebiet von Felling wurde überschwemmt. In den Orten Peigarten, Auggenthal, Jetzeldorf, Haugsdorf und Alberndorf kam es zu großräumigen Überflutungen, wodurch in zahlreiche Keller und Häuser Wasser eindrang.

1

In Niederösterreich standen mehrere Keller unter Wasser.

Deutschland

Lage bleibt angespannt

Gebiete in Sachsen-Anhalt mmer noch überflutet - Neuerlich Überflutungen in Bayern

Während vor allem die Menschen im ostdeutschen Bundesland Sachsen-Anhalt am Dienstag weiter gegen die Elbeflut kämpften, kommen die weiter nördlich gelegenen Regionen offenbar glimpflicher davon. In Brandenburg und Niedersachsen stagnierte der Elbe-Pegel vielerorts oder sank bereits wieder. Wegen des anhaltend hohen Wasserstandes der Elbe und der immensen Belastung der Deiche war die Gefahr in den betroffenen Regionen aber noch nicht gebannt. In Bayern haben unwetterartige Regenfälle zu einer neuen Hochwasserwelle auf der Donau geführt.

Hochwasser-Situation in Deutschland bleibt weiter angespannt.

Seite 2 von 9