Datenschutz (Symbolbild)
© thinkstock.at

Überwachung und Datenschutz

Notwendige Gefahrenabwehr oder unzulässiger Eingriff in die Privatsphäre? Jeder Mensch hinterlässt eine Datenspur, die seine Wege, ob real oder im Internet, mehr oder weniger nachvollziehbar macht. Und je nach dem, wessen Argumentation folgt, ist der Zugriff auf diese Daten entweder notwendiges Übel, um Terroristen das Handwerk zu legen und sonstige Verbrechen aufzuklären, oder aber eine Verletzung elemantarster Bürgerrechte.

Mehr zum Thema

Medien

NSA-Aufdecker geehrt

Pulitzer-Preis für den "Guardian" und die "Washington Post" nach Snowden-Publikationen

Für die Enthüllung des NSA-Skandals haben die US-Ausgabe des britischen "Guardian" und die "Washington Post" den renommierten Pulitzer-Preis erhalten. Die beiden Zeitungen veröffentlichten Auszüge der von Edward Snowden gesammelten Geheimdienst-Dokumente. Dafür war eigens die wichtigste der 21 Preiskategorien geteilt worden, um zwei Blätter ehren zu können.

Snowden

Datenschutz

"Mystic" in Österreich?

NSA-Programm "mit hoher Wahrscheinlichkeit" im Einsatz - kein Kommentar der US-Botschaft

Nach Einschätzung des Nachrichtenmagazins "Format" gehört Österreich "mit hoher Wahrscheinlichkeit" zu jenen sechs Ländern, in denen der US-Geheimdienst NSA die komplette Telekommunikation überwacht und einen Monat lang speichert. Die US-Botschaft will dazu auf APA-Anfrage keinen Kommentar zum Programm "Mystic" abgeben.

NSA-Feature

Bundestag

Snowden-Einladung

Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter soll als Zeuge in Deutschlands U-Ausschuss aussagen

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden soll als Zeuge vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des deutschen Bundestages aussagen. Grüne und Linke brachten am Donnerstag in der ersten Sitzung des Gremiums einen Antrag auf Einladung des im russischen Exil lebenden Informanten ein. Vertreter beider Parteien zeigten sich zuversichtlich, dass der Antrag nächste Woche beschlossen wird.

Bundestag - Snowden-Einladung

TEAM[:]niel

Snowden exklusiv

Großer Coup für Austro-Künstler: Sie erhielten eine Videobotschaft des Whistleblowers

Der österreichischen Künstlergruppe "TEAM[:]niel" ist ein großer Coup gelungen: Für ihr Kunstprojekt "Die Realität ist dem Menschen zumutbar" konnten sie Edward Snowden gewinnen, der mit einer Videobotschaft einen exklusiven Beitrag leistet. Das Video der "interaktiven Komplex-Installation" wird heute Abend im Austrian Cultural Forum der Österreichischen Botschaft in Washington gezeigt.

TEAM[:]niel - Snowden exklusiv

NSA-Affäre

Snowden: "Wendepunkt"

Enthüller begrüßt Berichte über Ende von Telefondatensammlung des US-Geheimdienstes

Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden hat Berichte über ein Ende der massenhaften Sammlung von Telefondaten durch den Geheimdienst NSA begrüßt. Damit sei ein "Wendepunkt" erreicht, ließ er über die American Civil Liberties Union, die ihn juristisch vertritt, mitteilen.

Edward Snowden

Seite 6 von 42