Die belgischen Royals bei einem Fototermin
© APA/APA/Olivier Hoslet

Alle Infos zu Albert, Philippe, Mathilde & Co.

Nach dem Tod seines kinderlosen Bruders Baudouin bestieg Albert II. im Jahr 1993 den Thron. Am 21. Juni 2013, dem belgischen Nationalfeiertag, folgte ihm sein ältester Sohn Philippe, der mit Mathilde verheiratet ist und vier Kinder hat, nach. Zur engeren Königsfamilie gehören auch noch Prinzessin Astrid und Prinz Laurent von Belgien mit ihren jeweiligen Partnern und Kindern.

Mehr zum Thema

Belgisches Königshaus

Vaterschaftsverfahren

Ist König Albert ihr Papa? 45-Jährige will als Tochter des Monarchen anerkannt werden

Die juristische Prüfung der Frage, ob der belgische König Albert II. eine uneheliche Tochter hat, zieht sich in die Länge. Ein Gericht in Brüssel entschied am Dienstag, das Verfahren erst im Herbst fortzusetzen. Die 45-jährige Delphine Boel will über eine Vaterschaftsklage erreichen, als viertes Kind Alberts II. anerkannt zu werden. Die Bildhauerin sieht sich als Opfer von "Diskriminierung", seit 1999 in einem Buch behauptet wurde, sie sei aus einer Affäre Alberts mit ihrer Mutter, der Baronin Sybille de Selys Longchamps, in den 1960er Jahren hervorgegangen.

König Albert Belgien

König Albert II

Jetzt spricht die Affäre

Belgiens König bekennt sich nicht zu unehelichem Kind - Mutter will Gentest erzwingen

Die Mutter der angeblichen illegitimen Tochter von Belgiens König Albert II. ist an die Öffentlichkeit gegangen. Sie unterstütze die Anstrengungen ihrer Tochter, vor Gericht genetische Informationen vom Königshaus zu erzwingen, sagte die adlige Sybille de Selys Longchamps in einem veröffentlichten Interview mit mehreren belgischen Tageszeitungen. Ihren Angaben zufolge hatte sie eine 18 Jahre lang dauernde Affäre mit dem Monarchen.

König Albert II Belgien

Seite 7 von 7