News Logo
ABO

Lupita Nyong'o sorgte sich vor Oscar-Fluch

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Nyong'o wurde 2014 mit dem Academy-Award geehrt
©APA/APA/AFP/ANGELA WEISS
  1. home
  2. Aktuell
  3. Schlagzeilen
Hollywood-Schauspielerin Lupita Nyong'o hat sich eigenen Angaben zufolge nach ihrem frühen Oscar-Gewinn an ihre britische Kollegin Emma Thompson mit Karriere-Sorgen gewandt. "Ich hatte viel über den Fluch des Oscars für die beste Nebendarstellerin gehört", schilderte die 41-Jährige dem US-Magazin "People". "Viele Menschen, die ihn gewonnen hatten, hatten danach keine großen Projekte mehr."

von

Nyong'o bekam 2014 den Academy-Award für ihre Nebenrolle in "12 Years a Slave". Das sei noch ganz zu Beginn ihrer Karriere gewesen, erklärte sie. Sie habe sich gesorgt, nach der Auszeichnung "von der Landkarte zu fallen".

Schauspiel-Kollegin und Oscar-Preisträgerin Thompson (65, "Wiedersehen in Howards End") habe ihr damals geraten, ihrem eigenen Gefühl zu folgen und nicht den Empfehlungen anderer Menschen, erzählte Nyong'o. "Sie war diejenige, die mich ermutigte, das zu tun, was ich tun wollte." Das sei damals ein Theaterstück am Broadway gewesen.

Die Schauspielerin, die später auch unter anderem in den "Black Panther"-Filmen mitspielte, ist aktuell im Horrorfilm "A Quiet Place: Tag Eins" zu sehen.

Über die Autoren

Logo
Monatsabo ab 15€
Ähnliche Artikel
Maschine der Saurya Airlines mit 19 Menschen an Bord
Schlagzeilen
18 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal
Die Kleinsten leider oft besonders unter der Hitze
Schlagzeilen
Studie warnt vor tödlicher Hitze für Kinder
Die Polizei löste die Aktivisten vom Vorfeld
Schlagzeilen
Klimaaktivisten protestierten weltweit auf Flughäfen
Überschwemmung in der philippinischen Metropole Manila
Schlagzeilen
Mindestens 16 Tote nach Taifun "Gaemi" auf Philippinen
Schlagzeilen
Weltrekord für heißesten Tag zum zweiten Mal gebrochen
Durchschnittstemperatur auf der Erde betrug 17,09 Grad
Schlagzeilen
Copernicus: Sonntag war weltweit heißester je gemessener Tag
Das Bild zeigt eine der jünsten Eruptionen vom 7. Juli dieses Jahres
Schlagzeilen
Wegen Ausbruchs des Ätna steht Flughafen in Catania still
Exekutive spricht von "nationalem Notstand"
Schlagzeilen
Großbritanniens Polizei alarmiert wegen Gewalt an Frauen
Zahl der Toten nach dem gewaltigen Erdrutsch könnte noch ansteigen
Schlagzeilen
Mindestens 146 Tote bei Erdrutsch in Äthiopien
Sarah Connor macht sich für Orcas stark
Schlagzeilen
Sarah Connor: "Besuchen Sie keine Wal- oder Delfinshows"
Schusswaffenangriff in kroatischem Altersheim (l.)
Schlagzeilen
Mann erschoss fünf Menschen in Altersheim in Kroatien
Schlagzeilen
Mehr als 55 Tote bei Erdrutsch in Äthiopien