Zypern-Krise von

Ist unser Geld sicher?

Nach Turbulenzen auf Mittelmeerinsel sorgen sich viele Österreicher um Erspartes

Bank-crash-Stockbild © Bild: Corbis. All Rights Reserved.

Die Banken sind geschlossen, ein Zugriff auf das Konto ist nicht mehr möglich: Wann die Banken wieder öffnen ist unklar. Doch klar ist, dass dann weniger Geld am Konto sein wird als davor. Dieses Horror-Szenario für Sparer, wurde in Zypern Realität. Kein Wunder, dass sich nun auch viele heimische Sparer Sorgen um ihren Notgroschen machen. Aber: Wäre ein zypriotisches Szenario auch hierzulande denkbar?

Die heimische Politik vom Bundeskanzler bis zur Finanzministerin beruhigt und erklärt einmal mehr, dass österreichische Spareinlagen absolut sicher sind. Der Vorstand des heimischen Bankenverbandes, Bank-Austria-Chef Willibald Cernko, versicherte dasselbe und auch in Europa betonen alle Politiker den zypriotischen Sonderfall, der mit nichts zu vergleichen sei.

Trotzdem begann schon kurz nach Beschluss der zypriotischen Bankenabgabe ein eifriges Zurückrudern. Von Zypern bis Berlin schoben sich Politiker die Schuld für die Beschlüsse zu. Niemand wollte verantwortlich gemacht werden für den Tabubruch nun erstmals auch im größeren Stil auf Bankeinlagen zuzugreifen, die eigentlich durch die Einlagensicherung geschützt wären.

Schleichender Banken-Ansturm

Nicht abgedeckt durch die Einlagensicherung wäre außerdem beispielsweise eine Beteiligung wie in Zypern. Denn – und das ist das perfide an der zypriotischen Lösung- dabei handelt es sich um eine Art Vermögenssteuer. Diese wird auf alle Einlagen bei der Bank eingehoben und würde auch in Österreich die Einlagensicherung umgehen. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass eine derartige Abgabe in Österreich verfassungsrechtlich nicht zu halten wäre, da sie ja nur eine bestimmte Art von Vermögen (Bankeinlagen) betrifft und andere außen vor lässt. Solcherart verstößt sie wohl gegen den Gleichheitsgrundsatz.

Trotzdem ist in ganz Europa, vor allem aber in Krisenländern Südeuropas die Aufregung über die zypriotische Abgabe groß. Nach der Finanzkrise kam es bereits zu einer umfassenden Kapitalflucht und einem schleichenden Banken-Ansturm in diesen Ländern. Mehr und mehr Sparer trugen ihr Geld lieber nach Deutschland und in andere als sicher geltende Länder, da sie Bank- und möglicherweise sogar Staatspleiten befürchteten. Erst die Ankündigungen der Europäischen Zentralbank (EZB) notfalls zu intervenieren, um die Eurozone zu erhalten, beruhigten diese Situation und führten zu Rückflüssen dieser Mittel.

Angst vor Reaktion der Anleger

Nun befürchten viele Beobachter, dass es nun erneut zu einem schleichenden Banken-Ansturm kommt und viele Investoren ihr Geld aus Südeuropa abziehen. Für die betroffenen Länder hätte das eine Verschärfung der Kreditklemme und eine Gefährdung des Bankensektors zur Folge. Abermals müssten dann wohl Banken in Europa gerettet werden.

In der EU ist man deshalb bemüht, derartiges möglichst von Beginn an zu verhindern. Zumindest in Zypern ist aber ein bank run alles andere als unwahrscheinlich, wie auch der Vorstand des heimischen Bankensverbandes im „ZIB-2“-Interview erklärte. Denn sobald die Banken dort wieder öffnen, könnten sehr viele erboste Anleger ihr Geld abziehen. Gut möglich, dass dann abermals die europäischen Partnerländer einspringen müssen, um den dortigen Bankensektor zu retten.

Geld in Österreich sicher

Als Problem bleibt auch, dass das Vertrauen in die Einlagensicherung – ein System das in Europa mehr als 80 Jahre reibungslos funktionierte – nun erschüttert ist. Europaweit machen sich Menschen Gedanken ob sie den Banken vertrauen können. Nach allen bisherigen Erfahrungen sind Einlagen - insbesondere in Österreich - absolut sicher. Weit sicherer jedenfalls als das Geld unter die Matratze zu stopfen, wo es Opfer von Einbrechern, oder Unfällen werden kann. Trotzdem bleibt für viele ein bitterer Beigeschmack, dass derartig leichtfertig in als sicher angenommene Geschäftsbeziehungen eingegriffen wurde.

Weitere Informationen bei der österreichischen Einlagensicherung

Kommentare

brauser49
brauser49 melden

Ich werde mein Erspartes wohl nun in Gold anlegen oder unterm Kopfpolster bunkern denn der Zugriff auf Konten hat ja wohl begonnen, auch wenn Politiker anderes sagen - wer glaubt heute noch Politikern !

Don-Quijote melden

Ich persönlich würde Ihnen zu Silber raten. Es hat viel mehr Einsatzmöglichkeiten in Medizin und Technik als Gold. Aber bitte unbedingt in echtes Silber oder Gold investieren, Wertpapiere verlieren beim zusammenbruch Ihren Wert oder Edelmetalle die auf der Bank lagern kann sich der Staat auch noch nehmen.

Robert Cvrkal

Nicht Zypern hat die EU ins Chaos gestürzt, sondern Politiker die den Einigungsprozess vorangetrieben haben ohne auf wirtschaftliche Notwendigkeiten acht zu geben.

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/532618_Fehler-der-Europaeischen-Gemeinschaft.html

planghammer melden

EU Bürger & Kontoinhaber werden geschoren ....

ganz leise praktiziert die eu einen "probelauf" - und bereitet uns auf das endszenario zum euro vor:

alle staaten & banken europas sind hoch verschuldet - helfen wird nur mehr ein vermögensschnitt > 20%.

wir müssen den euro neu verhandeln, sagt frank stronach. seine konzepte wird er mitte april mit fachexperten vorstellen.

Nudlsupp melden

@planghammer: Mit dem Vermögensschnitt haben Sie vollkommen recht. Schon alleine weil die letzten Jahrzehnte die Staatsverschuldung im fast denselben Ausmaß zunimmt, wie die Vermögen der Superreichen.

Eine Währungsreform oder eine über mehrere Jahre stark erhöhte Inflation wäre übrigens im Ergebnis dasselbe wie ein Vermögensschnitt.

Egal wie man es nennt, man wird nicht darum umhinkommen, daß produktiv flachliegende Kapital der Superreichen auf einen der obigen Wege wieder den Volkswirtschaften zur Verfügung zu stellen. Leider wird es dabei auch wie immer auch jene treffen, die über vergleichsweise bescheidene Vermögen verfügen.

vardka013@hotmail.com melden

Erschreckend was hier gepostet wird
mathematisch zu 100% sicher...
Das ende naht...

unfassbar...mathematisch ist nichts zu 100% sicher...können sie überhaupt richtiges mathe?...vor allem eines was unser wirtschaftssystem erfasst?

und seit jahren hör ich schon "der zusammen bruch ist sicher"...und was ist? nichts...im gegenteil

vardka013@hotmail.com melden

...auch wenn noch nicht alles vorbei ist, hat sich die lage erheblich verbessert bzw stabilisiert

es ist ganz offensichtlich, dass es reines wunschdenken ist, was hier geschrieben wird...(warum auch immer man sich das wünscht)

Don-Quijote melden

wie schon gesagt, empfehle ich Ihnen die Vorträge von Herrn Popp als Einstieg und einen Duden um Deutsch zu lernen.
Ehrlich gesagt ist mir meine Zeit zu viel Wert anstatt jemandem die Lage zu erklären der "was" anstatt "das" verwendet.
Alles Gute und viel Erfolg!

vardka013@hotmail.com melden

oh...sry dass ich bei einem so offizielle anlass wie einen post im internet eine etwas umgangssprachlich schreibe...wenn es sie beruhigt...ich mach auch sonst des öfteren reschreib und grammatikfehler, da ich nicht gewillt bin meinen post zu "spell checken"

und ich empfehle ihnen mal ein buch über mathe, ökonomie und ökonometrie zu lesen...das wäre für dieses thema auch etwas relevanter

vardka013@hotmail.com melden

popp als reverenz zu nehmen unterstreicht das nur...hier mal ein begriff den sie sich zu herzen nehmen sollten: dunning kruger effekt

Don-Quijote melden

Wow... also diese Bücher über Mathe, Ökonomie und Ökonometrie haben mir wirklich die Augen geöffnet! Danke für diese konkreten Empfehlungen! Sie entsprechen der Qualität ihrer Rechtschreibung und Grammatik... es muss kein offizieler Anlass sein um sich verständlich auszudrücken, wobei ich mir sicher bin, dass Sie in "Ihrer Gesellschaft" verstanden werden.

Don-Quijote melden

Sie wissen schon, dass der Dunning Kruger Effekt den Ig-Nobelpreis gewonnen hat und was das bedeutet?
Wo wir beim Thema sind; ein weiterer Ig-Nobelpreisgewinner ist die Studie, die besagt, dass 100% der Leute die glauben Fußgeruch zu haben, richtig liegen...aber an 100% glauben Sie ja nicht ;)

vardka013@hotmail.com melden

also scheinbar haben sie mich trotzdem verstanden...

dass dieser effekt so fachlich relevant ist wie ihr hoch gelobter herr popp ist mir bewusst...aber da sie mehr wert auf solche theorien legen, hab ich mir gedacht das wäre was für sie.

aber super gemacht...anstatt fachlich zu argumentieren..schreiben wir halt über so einen blödsinn

Don-Quijote melden

Ich habe beruflich viel mit Personen zu tun, die kognitive Schwächen haben, daher fällt es mir vermutlich leichter Ihre Mitteilungen in einen Konsens zu bringen. Dass mir das gelungen ist, wie Sie sagen, freut mich natürlich.
Wir können gerne wieder aufs eigentliche Thema zurrückkehren, sofern Sie Ihre Fernsehsprache ablegen und Argumente liefern.

Don-Quijote melden

Hoppla; Sie drücken sich ja schon viel eleganter aus!
Gratulation zum Schnellen Lernerfolg und der "Spiegelbegabung" :)

mundl66 melden

Ich lese wenig auf der Sachebene in eurem Posts.
Aber einen Haufen Selbstkundgabe =)
ob euch der Schulz von Thun weiterhelfen könnt.....
P.s. das Ende ist schon näher......

Don-Quijote melden

Danke für den sinnvollen Beitrag und das meine ich wirklich ernst auch wenn ich nach dem vier Seiten Model von Herrn Thun das Gespräch eher der Beziehungsebene zuordnen würde.
Aber das ganze zu analysieren macht nur bei ernst gemeinten Gesprächen Sinn,.. ich habe mich schon in meiner ersten Antwort bei Vardka verabschiedet und trolle nur noch herum ;)

vardka013@hotmail.com melden

also ganz offensichtlich ist es nicht in ihren interesse eine konstruktive debatte zu führen (sollte sich das ändern...meine email ist mein name)

und sie sollten mal daran arbeiten den textinhalt zu verbessern (anstatt nur die wahl der sprache)

beispiel?...gerne...ich hab es schon gesagt und es ist sehr offensichtlich, dass meine sprach kein lernprozess war sondern eine entscheidung...

vardka013@hotmail.com melden

somit ist der begriff "lernerfolg" deplaziert

und ihre kommentare auf "trollen" abzuwelzen ist auch außerorndentlich feige, da sie damit nur von ihrer inhaltlichen inkompetenz ablenken wollen

gut...ich glaube es ist alles gesagt...best friends werd ma nimma (das schaffen sicher NUR sie mit ihren tollen fähigkeiten zu lesen -.-)

eine antwort erwarte ich höchsten per email

Don-Quijote melden

Mit solchen Erwartungen werden Sie enttäuscht sein hier wieder von mir zu lesen ;).Ich habe kein Interesse ernsthaft mit Ihnen zu debattieren, da Sie sich nicht vernünftig ausdrücken und nicht mal ein Beispiel zum Ursprungsthema nennen können..Dass man als getrollter dir Aktion als Feige bezeichnet,ist meiner Ansicht ein Schutzreflex,aber machen Sie sich nichts draus;so etwas kann jedem passieren.

Don-Quijote melden

Außerdem war es nie meine Absicht ein "best friend", wie Sie es nennen, von Ihnen zu werden.
Schon seltsam wo und wie Leute heutzutage nach sozialen Kontakten suchen, aber auch in diesem Fall wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg :D

Don-Quijote melden

ein wenig Recherche offenbart, dass Sie auch auf binsingle nach Freunden suchen, sehr interessant "Eros_looking" oder Rob,...aber auch dort scheinen Sie eher erfolglos zu sein....naja aber Hauptsache andere als Inkompetent zu bezeichnen :p

mundl66 melden

Liebe Vardka !
Wenn Sie einen Post mit " Erschreckend was hier gepostet wird" beginnt und später von einer " konstruktiven Depatte" schreiben, ist das etwas schräg ;-)
@ Don Ihr gustatorischer Apell an die Vadkarin =)))))))))

mundl66 melden

dschultikung für meine Rechtschreibfehler i bin Lestageniker ;-)

Nudlsupp melden

Hmmm, ich überlege gerade hinter wem von Ihnen sich war-lord verbergen könnte ....... Diese themenfremden Beiträge mit einer gewissen Würze sind ja eigentlich seine Spezialität :-)

vardka013@hotmail.com melden

ich weiß nicht warum ich noch schreibe...ich lass ich einfach zu leicht reizen (gut gemacht herr troll)...bin gespannt ob sie das überhaupt noch lesen (und wenn, ob sie dann noch antworten)

da sie so gut im nachforschen sind...finden sie auch bitte mein passwort heraus...ich kann mich an den account nicht mal mehr richtig erinnern...hab ich wohl mal an einem sehr faden nachmittag erstellt

vardka013@hotmail.com melden

aber wie kommen sie drauf, dass es nicht erfolgreich war (ich mein...dieser account war es wirklich nicht...aber ich hab ihn auch nicht richitg verwendet)

den rest lass ich von ihnen mal so stehen...das wird ja lächerlich

aber um es wieder auf eine sachliche ebene zu führen: ZEIGEN SIE MIR DEN MATHE BEWEIS! und bitte nicht e^i...darauf warte ich schon die ganze zeit

vardka013@hotmail.com melden

uns alles ist es nicht gelungen drüber zu stehen und fachlich zu bleiben...

ich habe sicher nicht charmant gegonnnen...aber wenn man 100% schreibt, ist das in meinen augen ein unseriöses statement...wenn das jedoch ihr wirkliche meinung ist...habe ich ein geschäftsvorschlag für sie ;)

vardka013@hotmail.com melden

ich bin gerade etwas schockiert...ich habe jetzt ebenfalls die email adresse gegoogelt...auf seite 5(!) befindet sich der link zu...single.at?...oder was auch immer der name war...haben sie so viel zeit und geduld fremde leute zu "stalken"?

ich hab auch geglaubt mit "Rob..." haben sie meinen namen "zensiert"...dabei steht der wirklich so da...somit haben sie nicht einmal meinen richtigen namen

vardka013@hotmail.com melden

war zwar jetzt wieder nichts fachliches...darum will ich das auch nicht weiter ausführen...aber es war mich gerade ein AHA effekt...weil das vlt mehr über sie als über mich sagt

Don-Quijote melden

Ich amüsiere mich prächtig, danke erstmals dafür. Warum Sie hier noch schreiben; vermutlich weil Sie jemanden den Sie nicht kennen etwas beweisen wollen und auch noch gespannt auf seine Reaktion warten, wie Sie selbst sagen.

Das Passwort dürfte Ihnen wieder eingefallen sein, oder Sie haben entdeckt dass es einen Link für solche fälle gibt "Passwort vergessen"...

Don-Quijote melden

Das ganze ist schon lange lächerlich, aber wie gesagt ich amüsiere mich prächtig und lachen ist gesund!Sie warten die ganze Zeit auf den mathematischen Beweis ohne je danach gefragt zu haben? Wie schon in meinem ersten Post gesagt, müsste man dafür zuerst auf eine solide Basis/Kommunikation kommen, die Sie nicht beherrschen,...Aber darauf werden Sie nur Antworten,

meisterproper

Nein und nochmals nein.
Den Politikern ist die EU entglitten.Solche unüberlegten Sachen dürfen nicht passieren.

Unsere Politik- Marionetten meinen das unser Geld sicher ist.
Nachdem es aber einen Stufenaufbau der Rechtsordnung gibt, wonach kein nationales Gesetz der EU wiedersprechen darf, sind wir den Herren in Brüssel ausgeliefert.
Gleichzeitig leisten wir uns eine Speichellecker- Regierung die nur auf sich selbst schaut. Das Ende naht " gottseidank"

Don-Quijote melden

lasst euch nicht blenden!!!
das System ist rein mathematisch zu 100% dazu verdammt zu kollabieren! Es lässt sich nur noch durch einen großen Krieg hinauszögern und natürlich indem man versucht die Unruhe im Volk mit solchen Einschaltungen im Zaun zu halten..
Informiert euch!Andreas Popp hat auf youtube einige Vorträge online gestellt in der die aktuelle Lage erklärt und auch eine mögl. Alternative

Nudlsupp melden

Die 100% sind absolut richtig, den Krieg sehe ich noch nicht, wünsche ich mir auch noch nicht. Aber beim Kollaps sind wir näher dran, als wir glauben. Der Zyklus des aktuellen Schuldgeldsystemes nähert sich mit Riesen Schritten dem Ende.

Seite 1 von 1