Werbung

Zwölf gute Gründe um zu feiern!
Premiere für das Genussfestival Südtirol

Südtirol lädt zum Fest der Qualität mit Herkunftsgarantie – das Genussfestival Südtirol. Erstmals präsentieren sich alle Südtiroler Qualitätsprodukte gemeinsam in der Bozner Altstadt. Vom 2. bis 5. Juni 2011 können Besucher aus aller Welt einen Blick hinter die Kulissen der Botschafter des Landes Südtirols werfen.

Die Südtiroler Qualitätsprodukte zeigen gemeinsam Stärke: Beim ersten Genussfestival Südtirol vom 2. bis 5. Juni 2011 in Bozen präsentieren sich die Qualitätsprodukte, die für Südtiroler Herkunft und geprüfte Qualität stehen, in eigenen Produkthäusern und an verschiedenen Marktständen in der Bozner Altstadt. Der Südtiroler Apfel g.g.A., der Südtiroler Speck g.g.A. sowie die Milch und Milchprodukte treten in eigenen Produktpavillons auf. Der Südtiroler Wein fügt sich im Rahmen der Bozner Weinkost und dem Internationalen Gewürztraminer Symposium in das Genussspektakel mit ein. Die weiteren Hauptdarsteller beim Genussfestival Südtirol sind Südtiroler Brot und Backspezialitäten, Gemüse, Beeren und Kirschen, naturtrüber Apfelsaft, Apfelschnitten und Trockenobst, Honig, Grappa, Kräuter und Gewürzpflanzen sowie Südtiroler Rindfleisch, welches seit heuer neu in die Familie der Südtiroler Qualitätsprodukte aufgenommen wurde. Präsentieren werden sie sich entlang einer Genussmeile quer durch die Bozner Altstadt. Der Besucher kann am Genusswochenende nicht nur den vielen leckeren Versuchungen frönen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen der zwölf Qualitätsprodukte Südtirols werfen und mehr über handwerkliche Historie und traditionelle Verarbeitungsmethoden erfahren.

Genussspektakel in der Bozner Altstadt

Die Genussmeile beginnt im Osten von Bozen am Rathausplatz, erstreckt sich über die Bozner Lauben bis zum Obstplatz, Silber- und Mustergasse. Die Hauptbühne befindet sich am Waltherplatz und wird Schauplatz einiger Highlights sein. So werden zum Beispiel die Sterneköche Südtirols – Anna Matscher (Restaurtant „Zum Löwen“, Tisens), Herbert Hintner (Restaurant „Zur Rose“, Eppan) und Karl Baumgartner (Restaurant „Schöneck“, Pfalzen) am Freitag, 3. Juni in „die Töpfe schauen“ und die Zuschauer mit Ihren zubereiteten Gerichten aus Südtiroler Qualitätsprodukten verzaubern.

Am Samstag, 4. Juni wird der aus dem deutschen Fernsehen bekannte Südtiroler Moderator Markus Lanz, ein bekennender Liebhaber der Südtiroler Qualitätsprodukte, in Bozen zu Gast sein. Gemeinsam mit den Sterneköchen Südtirols wird er auf der Hauptbühne am Waltherplatz das eigens für diesen Anlass kreierte Genussfestival-Menü präsentieren. Jedem der drei teilnehmenden Sterneköche wurde ein Südtiroler Qualitätsprodukt zugewiesen, welches von ihnen auf der Bühne zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeitet wird. Unterstützung bei der Kreation des Genussfestival-Menüs erhalten die Südtiroler Sterneköche von Hangar-7-Spitzenkoch Roland Trettl. Ein weiterer internationaler Gast ist der bekannte Mastersommelier Hendrik Thoma aus Deutschland. Sein Gesicht und seine lockere Art kennt man aus “Kochduell”, “Kerners Köche” und aus der “Promi Kocharena”. Er wird dem weinaffinen Publikum Interessantes und Wissenswertes über den Südtiroler Wein erzählen. Zudem wird Markus Lanz durch das Programm führen und in heiteren Talkrunden seinen Gästen viel Wissenswertes rund um die Südtiroler Qualitätsprodukte entlocken. Den musikalischen Höhepunkt bildet die Gruppe „Ganes & Guests“. Ein Frauenpowertrio aus Südtirol, das bereits Hubert von Goisern auf einer Europa-Tournee begleitet hat.

Spitzenkoch Roland Trettl wird seine Kochkünste außerdem beim parallel stattfindenden Südtiroler Genusstheater in Kaltern am See am Freitag, 3. Juni, organisiert von der Initiative wein.kaltern, zum Besten geben.

Im Palais Campofranco, auf der Milchwiese präsentieren sich Südtiroler Milch und Milchprodukte innovativ und modern. Der Weg der Milch vom Gras zum Glas kann mitten in der Stadt mit allen Sinnen erlebt und erfahren werden. Interessante Informationen rund um die Südtiroler Milch werden dabei ebenso wenig fehlen, wie ein umfangreiches Rahmenprogramm für Kinder. Interessierte erfahren, wie und warum die Löcher in den Käse kommen, wie Frischkäse hergestellt wird und warum Joghurt so gesund ist. Dass Milch mehr als nur ein Getränk ist, wird hier eindrucksvoll demonstriert. Außerdem werden die Sieger des Kreativwettbewerbes „Dolomillas Ideenreich“ ausgezeichnet.

Am Rathausplatz präsentiert sich der Südtiroler Apfel g.g.A. in einer originellen Apfelwelt. Dort erfahren Interessierte von den Apfelbotschaftern alles über die Südtiroler Anbaugebiete und deren Sortenvielfalt. Besucher bekommen außerdem einen fundierten Einblick in den Jahreslauf der Südtiroler Apfelwirtschaft. Für Spaß und Unterhaltung sorgt unter anderem das Apfelkistenrennen, bei dem Groß und Klein ihre Fahrkünste unter Beweis stellen können. Die Weintraubengasse wird dabei zum spannenden Rennparcours, wo die schnellsten, originellsten und schönsten Rennwagen zu bewundern sind.

Im Speckhaus am Pfarrplatz bzw. Poststraße wird der traditionelle Südtiroler Speck g.g.A. erlebbar. Dort erfährt der Besucher alles über die Speckproduktion und die Verwendung des Specks in der heimischen, aber auch modernen Küche. Führungen in deutscher und italienischer Sprache stehen ebenso auf dem Programm wie die traditionelle Speckmarende.

Der Südtiroler Wein setzt einen besonderen Schwerpunkt in dem erstmals die Bozner Weinkost und das Internationale Gewürztraminer Symposium auf Schloss Maretsch und in Tramin zusammengelegt werden. Hier bieten die Südtiroler Winzer ihre Crus zur Degustation an.

Gleichzeitig finden eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema Gewürztraminer aus aller Welt unter besonderer Berücksichtigung der Südtiroler Gewächse statt. Weitere Highlights des wichtigsten Südtiroler Weinanlasses des Jahres 2011 sind die „Kellerstunden“ sowie ein großes Degustationsforum auf Schloss Maretsch: Dort laden 74 Weinproduzenten aus allen Weinbaugebieten Südtirols zur Verkostung von rund 400 ausgewählten Spitzenweinen ein.

Das Parkhotel Laurin lädt am Donnerstagabend zur angesagten Wineparty „Fast Beats – Fresh Wines“ und am Sonntag sorgt ein Jazz-Frühstück der Südtiroler Sektproduzenten, unter dem Motto „Swinging-Bubbles“, für einen prickelnden Start in den letzten Festivaltag.

Die Genussmeile selbst wird mit lebendigen Darbietungen auf mehreren Kleinkunstbühnen unterhaltsam abgerundet.

Im Alten Rathaus in Bozen werden am Samstag und Sonntag Schnupperkurse zu den Südtiroler Qualitätsprodukten veranstaltet. Dort heißt die Devise „Schmecken für Genießer“, Interessierte lernen viel Wissenswertes über die Kombination von Wein, Speck, Käse, Brot, Apfel und Grappa. Darüber hinaus gibt es Familien-Kurse „Gustieren für Jedermann“ zur Kombination von Kräutern, Milch, Apfel, Apfelsaft und Honig. Betreut werden die Kurse von der Südtiroler Weinakademie.

Slow Food bietet darüber hinaus Seminare mit dem Titel „Laboratori del Gusto“ an.

Für Festivalbesucher, die den Südtiroler Qualitätsprodukten auf ausgefallene Art und Weise begegnen möchten, stehen auf der Genussmeile verschiedene Stationen zur Verfügung, wo sie die Erzeugnisse mit allen fünf Sinnen kennenlernen können.

An vier Tagen wird für die heimische Bevölkerung und Gäste aus aller Welt erlebbar, wie authentisch die Südtiroler Hersteller sind. Nähere Informationen zum Programm samt Detailplan finden Sie unter www.genussfestival.it .

Mehr Informationen:

Lageplan (PDF)

Programm (PDF)