Zweimaliger UEFA-Cup-Sieger zugelost:
Auf Aufhauser & Co. wartet der FC Sevilla

Spanischer Klub ist letzte Hürde zur Gruppenphase "Veilchen" mit machbarer Aufgabe gegen Lech Posen<br>PLUS: Alle Infos & Reaktionen zu den beiden Gegnern

Zweimaliger UEFA-Cup-Sieger zugelost:
Auf Aufhauser & Co. wartet der FC Sevilla © Bild: APA/Krug

Österreichs Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg hat in Monte Carlo einen schweren Gegner in der UEFA-Cup-Hauptrunde zugelost bekommen: Das Team von Co Adriaanse muss sich mit dem zweifachen UEFA-Cup-Sieger Sevilla FC messen. Austria Wien trifft dagegen auf Lech Posen und hat damit eine realistische Chance auf den neuerlichen Einzug in die Gruppenphase.

Es ist das erwartet schwere Los geworden, vielleicht sogar eines der schwersten überhaupt. Der österreichische Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg trifft im dritten Anlauf auf die Gruppenphase des UEFA-Cups auf den zweifachen Sieger FC Sevilla. Die Salzburger müssen am 18. September zuerst auswärts antreten, das Rückspiel steigt am 2. Oktober. "Von den möglichen Gegner ist das der beste, also auch der schwierigste", meinte Salzburg-Trainer Co Adriaanse.

Die Austria muss im Fußball-UEFA-Cup die Hürde Lech Posen überspringen, um zum vierten Mal in den vergangene fünf Jahren den Einzug in die lukrative Gruppenphase zu realisieren. Die Violetten werden das Hinspiel am 18. September im Horr-Stadion bestreiten. Die Retourpartie gegen den aktuellen Vierten der "Ekstraklasa" geht am 2. Oktober im Miejski-Stadion in Posen in Szene. Lech Posen ist laut eigenen Angaben für Trainer Karl Daxbacher nicht unbedingt der Wunschgegner. (apa/red)