Fakten von

Nach Anschlag in London: Zwei weitere Festnahmen

Insgesamt neun Menschen in Gewahrsam

Die britische Polizei hat nach dem Anschlag in London zwei weitere Verdächtige festgenommen. Damit seien inzwischen neun Menschen in Gewahrsam, sagte der Chef der Anti-Terror-Einheit, Mark Rowley, am Freitag. Die Ermittler untersuchten nun, ob der Attentäter von London auf Anweisung von anderen Personen gehandelt habe. Insgesamt kamen fünf Menschen bei dem Anschlag ums Leben.

Bei dem Attentäter handelt es sich den Ermittlern zufolge um einen in Großbritannien geborenen Mann, der später zum Islam übergetreten war und dabei einen islamischen Namen angenommen hatte. Der 52-Jährige hatte am Mittwoch mit einem Auto auf der Westminster Bridge im Zentrum der britischen Hauptstadt mehrere Menschen überfahren und anschließend auf dem Parlamentsgelände einen unbewaffneten Polizisten erstochen, bevor er selbst erschossen wurde.

Die beiden Festnahmen seien in der Region um Birmingham (West Midlands) und im Nordwesten des Landes erfolgt, teilte Scotland Yard am Freitag mit. Die Behörde stufte die Festnahmen als wichtig ein. Scotland Yard bat die Bevölkerung bei den weiteren Ermittlungen um Mithilfe.