Zwei Tote bei Unfall auf der A2 in Kärnten: Auto kracht gegen Leitschiene & brannte aus

Beifahrerin aus Auto geborgen, starb an Unfallstelle

Zwei Tote bei Unfall auf der A2 in Kärnten: Auto kracht gegen Leitschiene & brannte aus

Bei einem Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) auf der Höhe von Villach sind zwei Personen getötet worden. Das Fahrzeug begann laut Polizeiangaben zu brennen, nachdem es aus bisher unbekannter Ursache gegen die Leitschiene gekracht war.

Bei den beiden Opfern handelt es sich um einen 66-jährigen Kärntner und seine Begleiterin. Über die Unfallursache herrschte Rätselraten. "Die Autobahn ist an dieser Stelle komplett gerade, die Fahrbahn war trocken und es war nicht neblig", sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Villach der APA.

Der Unfall ereignete sich auf der Höhe der Betriebsumkehre Turdanitsch (Stadtgebiet Villach). An dieser Stelle ist die Leitschiene abgesenkt. "Dadurch hat das Fahrzeug wie auf einer Schanze abgehoben und ist relativ hoch gegen die Kante einer Lärmschutzwand gekracht", erklärte der Polizist. Das Auto begann sofort zu brennen. Während der Lenker in seinem Wagen verbrannte, konnte die Frau noch geborgen werden, starb jedoch an der Unfallstelle.

(apa/red)