Zwei Mädchen in Deutschland getötet: Alleinerziehende Mutter steht unter Verdacht

Polizei und Rettungskräfte entdeckten die Kinder Erst vier Monate bzw. fünf Jahre alt waren Schwestern

Zwei Mädchen in Deutschland getötet: Alleinerziehende Mutter steht unter Verdacht

Eine Mutter aus Niedersachsen steht im Verdacht, zwei ihrer drei kleinen Mädchen getötet zu haben. Polizisten fanden die Leichen der vier Monate und fünf Jahre alten Mädchen in einem Einfamilienhaus in Langelsheim im Harz. Das dritte Mädchen hatte Schnittverletzungen. Die 34 Jahre alte Mutter wurde festgenommen, nach Polizeiangaben konzentrieren sich die Ermittlungen ganz auf die Frau.

Der Großvater der Kinder hatte die beiden toten Mädchen entdeckt und über Notruf Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Wie die Kinder zu Tode kamen, teilten die Beamten nicht mit. Es hieß lediglich, dass sie Schnittverletzungen hatten. Zur Tatwaffe gab es keine Angaben, ebenso zum möglichen Tatmotiv oder dem Zustand der Mutter.

Die alleinerziehende Frau und ein weiteres Mädchen, das die Zwillingsschwester der getöteten Fünfjährigen sein soll, befanden sich beim Eintreffen der Beamten ebenfalls in dem Haus. Dieses dritte Mädchen hatte oberflächliche Schnittverletzungen. Es wurde im Krankenhaus behandelt und ist nun in der Obhut der Großeltern. Weitere Auskünfte wollte die Polizei Goslar unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht geben.

Erst im vergangenen Monat hatte ein zunächst rätselhafter Tod zweier Mädchen in Krailling bei München für Aufsehen gesorgt. Dort hatte eine Mutter ihren beiden acht und elf Jahre alten Töchter tot in der Wohnung gefunden. Später wurde ein Onkel unter Tatverdacht verhaftet.

(apa/red)